Ottos für Mario Götze

Mario Götze nimmt die BRAVO SPORT Ottos entgegen.

Mario Götze, Superstar von Borussia Dortmund, nimmt den BRAVO SPORT Otto als bester Sportler und den für die beste Mannschaft, den BVB entgegen.

Die Hütte kocht, als Mario ­Götze mit BRAVO SPORT und Leserin Maike Weistroffer (sie hatte die Verleihung gewonnen) den Rasen betreten: „Mario Götze, Mario Götze ...“, hallt es von den Rängen vor dem gigantischen 4:4-Unentschieden gegen den VfB Stutt­gart. Stadionsprecher Norbert Dickel kommentiert die GOLD-OTTO-Übergabe, und auf allen ­Anzeigetafeln des Signal Iduna Parks wird das Ding live übertragen. Gänse­haut pur! Denn die Fans sehen ihren Mario erstmals seit Januar wieder. Der Star hatte wegen einer Schambeinverletzung gefehlt.

BRAVO SPORT: Mario, herzlichen Glückwunsch zum GOLD-OTTO!

Mario Götze: (grinst über beide Backen) Wow, dankeschön! Die ­sehen ja cool aus, die Preise. Ich sag auch im Namen unserer Mannschaft herzlichen Dank an alle jungen Leser, die mich als Fußballer und uns als Team gewählt haben!

BRAVO SPORT: Was bedeutet dir diese Ehrung?

Mario Götze: Ganz viel natürlich! Vor allem habe ich mit dem GOLD-OTTO einen Preis erhalten, den vor mir bereits klangvolle Namen aus dem Sport und der Musikszene erhalten ­haben. Wer bekam den OTTO 2010?

BRAVO SPORT: Thomas Müller!

Mario Götze: Okay. Den hätte ich voriges Jahr auch gewählt.

BRAVO SPORT: Das wird aber bestimmt nicht dein letzter OTTO bleiben, oder?!

Mario Götze: Erst mal habe ich jetzt diesen, und den zweiten gebe ich an die Mannschaft weiter. Ich habe gelernt, dass man im Fußballgeschäft von Schritt zu Schritt denken muss. Nach meiner Verletzung bin ich froh, dass es nun wieder aufwärts geht.

BRAVO SPORT: Wie schwer fiel dir die

lange Verletzungspause?

Mario Götze: Sehr schwer. Es kribbelt in den Füßen, wenn du auf der Tribüne sitzt oder die Spiele deiner Mannschaft vor dem Fernseher verfolgst. Aber du kannst nichts machen. Das ist bitter! Dennoch habe ich immer nach vorn geschaut.

BRAVO SPORT: Und du freust dich auf die EM im Sommer in Polen und der Ukraine?

Mario Götze:Erst mal muss ich ­wieder voll fit werden. Aber es wäre ­natürlich ein tolles Erlebnis!