Nürnberg-Fans außer sich: „Zieht die Trikots aus!“

Nach einer kurzen Diskussion mit den Fans gaben die Nürnberger ihre Trikots her.
Nach einer kurzen Diskussion mit den Fans gaben die Nürnberger ihre Trikots her.

Solche Szenen gab es bisher nicht in Deutschland. Nach dem desolaten 0:3 in Karlsruhe sind die Ultras vom 1. FC Nürnberg ausgerastet! Die Fans haben die eigenen Spieler gezwungen, die Trikot auszuziehen!

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga läuft es für den 1. FC Nürnberg alles andere als rund. Sechs Spiele, zwei Siege, vier Niederlagen – nur Tabellenplatz 13 für den Club, der eigentlich direkt wieder in die Bundesliga wollte. Trainer Valerien Ismael steht schon vor dem Aus, obwohl die Saison gerade einmal angefangen hat.

Und jetzt stellen sich noch die eigenen Fans gegen das Team. Nach dem Karlsruhe-Spiel gehen die Spieler noch geschlossen in die Kurve, suchen nach der Schmach den Dialog mit den Fans. Doch die sind außer sich vor Wut und zwingen die Nürnberger-Profis die Trikots auszuziehen und abzugeben. „Ihr seid es nicht wert, das Club-Trikot zu tragen!“, schimpfen die Ultras.

Die Nürnberger geben nach und stehen anschließend oben ohne da. Nürnberg-Sportdirektor Martin Bader: „Die Spieler haben auch nach solchen Auftritten Respekt verdient. Wenn ich schlecht spiele, sind sie trotzdem würdig, dieses Trikot zu tragen. Es muss Grenzen geben!“

Die Ultras feiern sich und ihre Aktion auf ihrer Homepage. Auf einem Foto hängen die Trikots an einer Wäscheleine.

Solche Szenen kannte man vorher nur aus Italien, als Ultras des FC Genua während einer Partie den Platz gestürmt und den Spielern die Trikots abgenommen haben.