Nicolai Müller wechselt zum HSV

Nicolai Müller wird künftig für den HSV die Tore schießen.

Der Hamburger SV hat Nicolai Müller vom FSV Mainz 05 verpflichtet.

Der HSV krempelt für die neue Saison weiter den Kader um: Nach der Verpflichtung von Valon Behrami hat der Bundesliga-Dino nun auch Nicolai Müller verpflichtet! Der Mainzer kommt für rund 4,5 Millionen (plus Zusatzzahlungen im Erfolgsfall) zu den Norddeutschen. Mainz hat mitgeteilt, dass sich der Stürmer bereits von seinen Teamkollegen verabschiedet hat und auf dem Weg nach Hamburg ist. Am Dienstag wird der 26-Jährige zum Medizincheck erwartet.

 

HSV: Geld von Investor Kühne

Das Geld für den Wechsel von Nicolai Müller hat der HSV von ihrem Edelfan und Investor Klaus-Michael Kühne. Seinen Darlehen hat er von acht auf 25 Millionen Euro erhöht, sodass die Hamburger das nötige Kleingeld für den Transfer haben. „Mit der Ausweitung meines Engagements zugunsten des HSV Profifußballs unterstreiche ich mein Vertrauen in die neue Vereinsführung, in der Hoffnung, dass es auf diese Weise gelingen wird, das Mannschaftsgefüge maßgeblich zu stärken“, sagt Kühne selbst.

 

HSV-Verantwortliche erleichtert

Über diesen Geldsegen freuen sich natürlich die HSV-Verantwortlichen. „Mit einer zukünftigen Beteiligung wissen wir einen langfristigen Investor an unserer Seite“, nannte es Vorstandsvorsitzender Dietmar Beiersdorfer.‎ Nach Zoltan Stieber, Pierre-Michel Lasogga (fest verpflichtet) und Valon Behrami ist Nicolai Müller damit der vierte Neuzugang bei den Hanseaten.