Neymars Vater nach Barcelona?

Neymar und sein Vater bei einer Pressekonferenz.

Das tägliche Neymar-Gerücht besagt heute, dass sein Vater nach Barcelona gereist ist um Verhandlungen aufzunehmen. Dem FC Santos hat er gesagt, dass Neymar auf keinen Fall bis 2016 verlängern wird.

Nach Informationen eines brasilianischen Fernsehsenders ist der Vater von Neymar unterwegs nach Barcelona um mit Sandro Rosell, dem Präsidenten des FC Barcelona über einen Wechsel von Neymar zu Barca zu verhandeln.

Neymar und sein Vater.
Neymar und sein Vater.

Zuvor wurde bekannt, dass der FC Santos keine Chancen hat, den 2014 auslaufenden Vertrag mit Neymar bis 2016 zu verlängern. Offenbar haben Vertreter des brasilianischen Klub mit Neymar da Sliva, also dem Vater des Fußballstars, der auch sein Berater ist gesprochen. Und dieser hat ihnen mitgeteilt, dass weder er noch sein Sohn daran denken, über 2014 hinaus bei Santos zu bleiben. Damit ist auch klar, dass der Verein ihn in diesem Sommer verkaufen muss, um noch eine Ablösesumme zu erhalten. Bei geschätzten 40 bis 60 Millionen Euro wird Santos den Stürmer höchstwahrscheinlich nach dieser Saison abgeben.

Und scheinbar hat der FC Barcelona im Rennen um Neymar die besten Karten. Nachdem Neymar bereits sagte, dass es ein Traum sei mit Lionel Messi zusammen zu spielen, soll jetzt also sein Vater unterwegs zu Barca sein um Details zu verhandeln. Zunächst war offenbar geplant, dass er sich mit Sandro Rosell in Genf trifft, wo Brasilien am Donnerstag Abend gegen Italien spielt. Aber der Barca-Präsident scheut die Aufmerksamkeit, die dieses Treffen auf sich gezogen hätte. Er verhandelt lieber hinter verschlossenen Türen und möglichst geheim in Barcelona. Allerdings werden bei den ersten Anzeichen, dass Neymars Vater nach Spanien fliegt wahgrscheinlich unzählige Journalisten an den Flughafen von Barcelona stürmen um ihn zu empfangen.