Neuer Rasen für die Allianz-Arena

Ein neuer Rasen für die Münchener Allianz-Arena – das ist mehrmals im Jahr nötig.

Die Allianz-Arena bekommt einen neuen Rasen! In München hat man das Bundesligafreie Wochenenden genutzt und mit den um dem Heimstadion der Bayern ein neues Grün zu verpassen. Am Mittwoch sollen die Arbeiten abgeschlossen werden!

Acht Jahre hat die Allianz-Arena auf dem Buckel – und mittlerweile den zehnte Rasen auf dem Boden! Mehrmal im Jahr muss das gesamte Grün ausgetauscht werden. Kein Wunder: Der Stadion-Rasen muss immer spielbar sein und unter schwierigen Bedingungen optimalen Wuchs garantieren. Da braucht es einen wahren Mammut-Rasen! Und so ein hochgezüchteter Bundesligarasen wird nicht einfach im Stadion ausgesät, sondern kommt fertig an – fein säuberlich auf eine Rolle aufgewickelt und muss dann nur noch wie ein Teppich verlegt werden. In der Allianz-Arena ist das Spielfeld einer Doppelbelastung ausgesetzt. Denn: Nicht nur die Jungs vom deutschen Rekordmeister, sondern auch die Kicker von 1860 München nutzen die Arena für ihre Heimspiele - und malträtieren den Rasen richtiggehend. Die scharfen Schraubstollen der Profi-Schlappen sind Gift für ein gesundes Wachstum. Dazu kommt, dass die Halme zwischen den hohen Zuschauertribünen unter schlechtem Licht- und Sauerstoffangebot leiden. Und wenn alle anderen Pflanzen sich im "Winterschlaf" erholen können, heizen Flutlichtanlage und Rasenheizung der "Super-Wiese" auch im Winter heftig ein! Kein Wunder also, das da der Garten- und Landschaftsbau häufiger anrücken muss. Und: Es soll ja auch solche Spezialisten geben, die Elfmeterpunkte klauen...