Nach Müller-Wohlfahrt: Treten auch Physios zurück?

Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt
Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ist beim FC Bayern zurückgetreten.

Diese Meldung schlug ein wie eine Bombe! Bayern-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und sein komplettes Ärzteteam sind mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Doch ist das nur die Spitze des Eisbergs?

Es wird spekuliert, dass nach Müller-Wohlfahrt und den Ärzten auch einige Physiotherapeuten zurücktreten wollen. Wie auch der Bayern-Doc sollen sie sich mit Trainer Pep Guardiola überworfen haben.

Müller-Wohlfahrt, immerhin seit 1977 für die Bayern tätig, sprach von einer nachhaltigen „Beschädigung des Vertrauensverhältnisses“. Weiter seien er und sein Ärzteteam aus „ihnen unerklärlichen Gründen“ für die Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Porto (1:3) „hauptverantwortlich gemacht“ worden.

Der FC Bayern wurde von diesem Rücktritt total überrascht. Zu "Sport1" sagte Mediendirektor Markus Hörwick: "Der FC Bayern München ist über diesen Schritt nicht informiert."

Das Lazarett beim FC Bayern ist groß. Arjen Robben (Bauchmuskelriss), Franck Ribery (Knöchelprobleme), Bastian Schweinsteiger (Sprunggelenk), David Alaba (Innenbandriss), Medhi Benatia (Muskelfaserrriss) und Javi Martinez (Kreuzbandriss) fallen aus. Guardiola soll dem Ärzteteam um Müller-Wohlfahrt die Schuld für die vielen (und langen) Verletzungen geben.

Schon in der Zeit für Jürgen Klinsmann ist Müller-Wohlfahrt als Arzt zurückgetreten, nach dessen Entlassung aber sofort wieder zurückgekehrt.

So reagierte das Netz auf den Rücktritt von Müller-Wohlfahrt