Müller: Geld ist nicht alles

Thomas Müller hat schon viel Geld verdient. Für ihn sind die Millionen eher zweitrangig.

Thomas Müller verzichtet auf Millionen. Für ihn ist Geld nicht alles!

Thomas Müller ist kein typischer Fußball-Star. Er ist ein Mann der klaren Worte, auf dem Feld manchmal unorthodox und ein echter Bayer. Er steht zu seiner Liebe zum FC Bayern München. Daher verzichtet er auf Millionen. Denn schon oft hat er einen Wechsel ausgeschlagen, wodurch er viel mehr Geld hätte verdienen können.

 

Müller: Mega-Gehalt für Wechsel

Kurz vor der WM in Brasilien hat Thomas Müller seinen Vertrag beim FC Bayern München verlängert. Dabei warben eigentlich etliche Topklubs um den 24-Jährigen, die mit einem fürstlichen Gehalt den Offensivspieler überzeugen wollten. „Die Summen, die da von ausländischen Vereinen im Raum standen, waren schon astronomisch“, sagt Müller der „Sport Bild“. Doch ein Wechsel kam für ihn nie wirklich in Frage. Geld ist für ihn eben nicht alles. „Der FC Bayern ist mein Verein“, bringt es der Weltmeister auf den Punkt.

 

Müller: Geld ist Wertschätzung

Aber ist so viel Geld nicht auch ein Lokmittel? Für Thomas Müller nicht! „Tatsächlich geht es in diesen finanziellen Kategorien nicht mehr hauptsächlich um den Lebensstandard, sondern um die Wertschätzung, die der Verein einem damit entgegenbringt“, beschreibt es Torjäger. Doch auch so muss er sich über sein Gehalt beim deutschen Rekordmeister nicht beschweren: Angeblich soll er acht Millionen Euro im Jahr verdienen.