Mourinho will Balotelli

Mourinho und Balotelli arbeiteten schon bei Inter zusammen. Jetzt will der Portugiese den Stürmer zu Chelsea holen.

Schon einmal arbeiteten sie zusammen, nun soll laut der englischen "Daily Mail" die zweite Episode zwischen Mario Balotelli und José Mourinho starten. Der Portugiese will seinen Ex-Schützling zu Chelsea an die Stamford Bridge locken. Sind "The Special One" und "Super-Mario" bald wieder vereint?

VOn 2008 bis 2010 waren sie gemeinsam bei Inter Mailand am Start, gewannen 2010 die Champions League gegen den FC Bayern. Für Coach Mourinho ging es anchließend weiter zu Real Madrid, Balotelli wechselte zum englischen Spitzen-Klub Manchester City. Richtig glücklich wurden beide bei ihren Klubs nicht. Mourinho verließ Real nach drei Jahren und heuerte zum zweiten mal beim FC Chelsea an, Balotelli verließ England im Winter 2012/13 nach unzähligen Eskapaden wieder in Richtung Italien mit dem Ziel AC Mailand.

Mourinho und Balotelli in gemeinsamen Tagen bei Inter Mailand.
Mourinho und Balotelli in gemeinsamen Tagen bei Inter Mailand.

Dort schlug "Super-Mario" zunächst bombig ein und traf wie er wollte. Doch in dieser Saison ist alles anders. Milan umnd Balotelli stecken in einer Dauerkrise, drohten zuletzt sogar in den Abstiegskampf zu geraten. Außerdem gab zwischen Mario und seinem aktuellen Klub auch wieder jede Menge Reiberein. Zuletzt machte Milan ernst und versuchte seinen Star-Stürmer mit drastischen Maßnahmen (kein Ferrari mehr, keine Iro-Friese mehr, dazu ein persönlicher Aufpasser) zu disziplinieren.

 

Milan braucht Kohle, Chelsea einen Stürmer

Doch die Krise bei Balo und Milan geht weiter und da die Italiener das internationale Geschäft aller Wahrscheinlichkeit nach verpassen werden, brauchen sie vor allem eins: Kohle! Und die können sie grade für Balotelli kriegen.