Wegen Özil-Verletzung: Arsenal vertraut nicht DFB-Arzt!

Mit der Verletzung muss Mesut Özil lange pausieren.
Mit der Verletzung muss Mesut Özil lange pausieren.

Die Verletzung von Mesut Özil ist auch für den FC Arsenal ein Schock! Der Mittelfeldstar fällt 10 bis 12 Wochen aus! Er hat sich eine Teilruptur des Außenbandes des linken Kniegelenkes zugezogen. So So lautet zumindest die Diagnose vom DFB. Doch zweifelt Arsenal daran?

 

Arsenal will Özil-Verletzung überprüfen

Die Verletzung von Mesut Özil wurde bei der Nationalmannschaft festgestellt. Der 25-Jährige klagte über heftige Knieschmerzen! Daher ist er nach München gereist, um sich in der Praxis von DFB-Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt einer Kernspin-Untersuchung zu unterziehen. Dort gab es dann die bittere Diagnose! Doch Arsenal vertraut Müller-Wohlfahrt scheinbar nicht! Der FC Arsenal betonte auf seiner Homepage, es sei noch zu früh, verlässliche Aussagen über die Ausfalldauer von Özil zu treffen. Der Premier-League-Klub wolle selbst noch Untersuchungen vornehmen!

So oder so: Mit der Verletzung wird Özil der deutschen Nationalmannschaft vorerst nicht in der EM-Qualifikation zur Verfügung stehen. "Die Behandlung erfolgt konservativ, mit sechswöchiger Ruhigstellung des Kniegelenkes", teilte der DFB mit. Özil ist bereits wieder nach London geflogen.

Für DFB-Doc Müller Wohlfahrt ist es übrigens nicht das erste Mal, dass seine Diagnose angezweifelt wird. Schon vor der WM erhob der französische Verband schwere Vorwürfe gegen den Arzt. Seine Behandlungsmethode soll Franck Ribery die WM-Teilnahme gekostet haben.

Glaubt ihr, dass DFB-Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt mit seiner Diagnose falsch liegt? Postet eure Meinung als Kommentar unter die News!