Mesut Özil: Kommt bald der Wechsel in die Türkei?

Özil Wechsel Türkei Fenerbahce Istanbul
Mesut Özil ist ein großer Fan von Fenerbahce Istanbul

Versprochen ist versprochen: Laut Medienberichten möchte Mesut Özil zum Ende seiner Karriere in die Türkei wechseln und in der Heimat seiner Eltern für seinen Lieblingsverein - Fenerbahce Istanbul - spielen.

 

Özil-Wechsel: Wann geht es in die Türkei?

Wie die türkische Zeitung "Hürriyet" berichtet, hat Özil bereits ziemlich konkrete Vorstellungen, wann sein Wechsel in die Türkei stattfinden soll: Innerhalb der nächsten drei Jahre möchte sich der Weltmeister das Trikot von Fenerbahce Istanbul überstreifen. Gespräche mit den Verantwortlichen für einen Özil-Wechsel haben angeblich bereits stattgefunden.

Der Tabellenzweite der Süper Lig ist bekanntermaßen das Lieblingsteam des deutschen Nationalspielers und er hatte in der Vergangenheit schon angedeutet, irgendwann für Fener spielen zu wollen.

 

 

 

Özil: Was passiert vor dem Wechsel in die Türkei?

Özil spielt momentan für den FC Arsenal und sein Vertrag läuft noch bis 2018. Ein vorzeitiger Wechsel in die Türkei gilt bislang als ausgeschlossen. Vielmehr wird erwartet, dass der Weltmeister entweder seinen Kontrakt bei den "Gunners" - zu deutlich verbesserten Bezügen - noch einmal verlängert oder bei einem anderen europäischen Spitzenteam unterschreibt. Angeblich hat der FC Barcelona schon seit längerem seine Fühler nach Özil ausgestreckt. 

Nach seinem letzten "großen" Vertrag scheint ein Wechsel in die Heimat seiner Eltern jedoch beschlossene Sache zu sein.

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!