Messi zu Paris Saint-Germain?

Lionel Messi auf Torjagd

Auf dem Transfermarkt wird wieder heiß gehandelt, zwischen dem 1. und dem 31. Januar könnten wieder einige krasse Deal vollzogen werden. Das verrückteste Gerücht rankt sich derzeit um Lionel Messi: Der französische Spitzenklub Paris Saint-Germain wird mit dem Barca-Star in Verbindung gebracht.

Angeheizt wird das Gerücht von der bekannten französischen Zeitung „Le Parisien“. Die erklärt, wieso ein Transfer von Lionel Messi zu PSG gar nicht so unwahrscheinlich wäre. Immerhin hat sich Messi erst kürzlich mit dem Vizepräsidenten von Barca angelegt, fühlt sich scheinbar nicht mehr so wohl bei seinem Verein. Ärger gab es außerdem um die Steueraffäre – ein weiterer Grund, wieso Messi vielleicht das Weite suchen könnte. Und: Barca ist seit dem Neymar-Transfer nicht mehr so extrem auf Messi angewiesen wie vorher!

Schon öfter wurde der Argentinier mit PSG in Verbindung gebracht, erst vor rund einem Monat hieß es „Messi will zu PSG“. Falls Messi wirklich Wechselabsichten hegen würde, wäre der Pariser Klub zumindest einer der wenigen, der sich den Spieler überhaupt leisten könnte: 250.000 Millionen Euro beträgt die Ausstiegsklausel – der Scheich-Klub müsste also einiges für den Dribbelkünstler hinlegen. Soviel könnten nur wenige Vereine zahlen.

Dass der 26-Jährige noch mal für einen anderen Klub spielen möchte in seiner Karriere, ist gar nicht so unwahrscheinlich. Aber ob er wirklich zu Paris wechselt?

Was meint ihr: Ist da was dran? Oder einfach nur Wunschdenken der Franzosen?