Mertesacker motzt mit Özil Arsenal-Pleite:

Per Mertesacker brüllt Mesut Özil an.

Nach der Arsenal-Pleite bei Manchester City krachte es zwischen den deutschen Nationalspielern. Mesut Özil schlich vom Platz ohne sich bei den mitgereisten Fans zu bedankten. Das passte Per Mertesacker gar nicht!

Was für ein Spiel. Manchester City besiegte den FC Arsenal mit 6:3! Die "Gunners" versuchten zwar immer wieder aufzuholen, doch wer sechs Gegentore bekommt, darf sich am Ende nicht wundern, wenn man mit leeren Händen dasteht.

Nach dem Schlusspfiff wollte Özil schnell in die Kabine - ohne sich bei den Fans zu bedanken. Und das fand Per Mertesacker überhaupt nicht gut, er geigte dem Spielmacher seine Meinung, brüllte ihn laut an!

Mittlerweile ist der Zoff zwischen den Nationalspielern geschlichtet. Und auch bei den Fans hat sich Özil via Facebook entschuldigt: "Sorry, dass ich mich nach Abpfiff nicht bei Euch bedankt habe. Ihr seid toll zu mir und ich weiß, dass Ihr für dieses Spiel weit gereist seid und eine Menge Geld bezahlt habt. Ich hätte in die Kurve kommen und ‚danke‘ sagen sollen. Ich weiß, dass es eine Tradition bei Arsenal ist, das zu tun. Egal, ob der Verein gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat.

Die Tore für City erzielten übrigens Agüero, Negredo, Fernandinho (2), Silva und Touré. Bei Arsenal trafen Mertesacker und Walcott (2), Özil gab zwei Assists.