Mega-Stress bei Mercedes!

Zwischen den Mercedes-Piloten Nico Rosberg (l) und Lewis Hamilton herrscht Funkstille.

Bei Mercedes herrscht zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton Eiszeit!

Mercedes ist in der Formel 1 das Non-Plus-Ultra! Die Silberpfeile rasen von Erfolg zu Erfolg. Doch nach dem Rennen in Spa herrscht dicke Luft zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton. Der Brite wirft seinem Teamkollegen vor, ihn absichtlich gerammt zu haben! Die Fans scheinen es ähnlich gesehen zu haben, denn nach dem Rennen gab es ein Pfeifkonzert für Rosberg!

 

Rosberg schlitzt Hamilton Reifen auf

Schon in der zweiten Runde passiert es: Nico Rosberg will seinen Teamkollegen überholen. Doch Lewis Hamilton kämpft und macht den Weg für den Deutschen zu. Rosberg muss nachgeben, aber er schlitzt seinem Teamkollegen den linken Hinterreifen auf. Der Engländer muss an die Box, am Ende steht er ohne Punkte da. Hamilton war nach dieser Aktion stinksauer: „Er hat in unserem Team-Meeting gesagt, er hätte beim Überholmanöver ausweichen können, aber er wollte nicht. Er hat im Grunde gesagt, er hat es getan, um mir etwas zu beweisen. Es kam so heraus, dass er es absichtlich getan hat.“

 

Rosberg: "War nicht meine Schuld"

Nico Rosberg ist nach dem Rennen auch bedient, obwohl er immerhin auf Rang zwei fährt. „Es war ein sehr komplizierter Tag. Ein sehr, sehr schlechter Tag für Mercedes. Ich weiß nicht, ob ich in der gleichen Situation noch einmal so reagieren würde wie heute. Es darf uns nicht noch einmal passieren. Es war wichtig, dass wir geredet haben. Ich schließe mich den Rennleitung an, die entschieden hat, dass das ein normaler Rennunfall war. Es war nicht meine Schuld“, sagt der Deutsche. Nach dem Rennen gibt es direkt ein Meeting mit beiden Fahrern und den Mercedes-Verantwortlichen. Dabei soll es heiß hergegangen sein, beide Fahrer beharren aber auch ihren Standpunkten. RTL-Experte und Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda: „Es war ganz klar Nicos Schuld. Er hätte den Crash verhindern können!“

Pikant: Beide Fahrer kämpfen um den Weltmeister-Titel. Rosberg hat durch seinen zweiten Platz und der Nullnummer von Hamilton nun 19 Punkte Vorsprung auf seinen Teamkollegen.