Maskottchen im Knast

Aufenthalt im Knast: Burnley-Maskottchen "Bertie the Bee".

Irre Story aus England: "Bertie the Bee", das Maskottchen von Zweitligist FC Burnley hat es in den Knast geschafft. Was es mit diesem witzigen Pic auf sich hat, verraten wir hier...

Burnley-Maskottchen "Bertie the Bee" sitzt hinter Gittern! Was war passiert? Im Spiel des FC Burnley gegen die Queens Park Rangers kam es zur entscheidenden Szene. Nach einer Schiedsrichter-Entscheidung gegen Burnley fing das Maskottchen an, wild umherzutoben und sich aufzuregen. Doch damit nicht genug: Den Assistenten von Schiedsrichter Simon Hooper ging "Bertie the Bee" danach richtig an und fragte ihn, ob er eine Brille brauche!? Genug für den Schiri, er schickte Bertie vom Platz.

Doch wie kam er anschließend hinter Schloss und Riegel? Ganz einfach: In einer witzigen Aktion fakten der FC Burnley und "Bertie the Bee" einfach das Knast-Foto, in dem sie ein Pic vom Maskottchen hinter irgendeinem Gitter machten. Bertie guckt dabei traurig drein, aber einen Grund zur Freude gibt es für das Platzverweis-Maskottchen trotzdem:

Am 3. Dezember treffen "Bertie the Bee" und "Harry Hornet", das Maskottchen vom FC Watford aufeinander. Ob Bertie dann den nächsten Aggro-Trip fahren wird? Immerhin sagte Konkurrent "Harry Hornet" nach der Aktion: "Auch wenn er noch nicht so berühmt ist wie ich, mit einem Platzverweis sollte er seine Popularität nicht vorantreiben." Klingt nach einer Fortsetzung des Insekten-Maskottchen-Battles auf den Insel!!!