Martinez: Erneute Verletzung während der Reha

Knieverletzung: Ganz ganz bitter für Javi

Javi Martinez fehlt im Star-Aufgebot von Pep Guardiola schon länger. Im Supercup-Finale gegen den FC Chelsea Anfang September hatte sich Martinez eine Innenbandverletzung im Knie geholt. Nach dem Finale ließ er sich aber sowieso an der Leiste operieren und so war das Knie eigentlich erst einmal kein Thema mehr. Nach der OP schien auch alles nach Plan zu laufen und eigentlich sollte Martinez nach der Reha wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Doch jetzt das!

Nach dem Verletzungspech beim BVB trifft es jetzt auch die Bayern. Heute wurde bekannt, dass sich Javi Martinez während einer Reha-Maßnahme nach seiner Leisten-OP erneut verletzt hat. Und diesmal am Knie. Das Knie, dass schon im Supercup-Finale leicht verletzt worden war.

Eigentlich hatte Javi schon wieder mit Ball trainiert und stand kurz vor dem Comeback. Das ist ganz bitter für den FC Bayern. Der hatte eigentlich mit einer planmäßigen Genesung seines Bundesliga-Rekordeinkaufs gerechnet. Jetzt ist erst einmal völlig unklar, wann Martinez überhaupt wieder Reha machen kann und um wie viele Wochen sich seine Rückkehr in die Mannschaft verzögert.

Neben Martinez fehlen dem FCB außerdem noch die Stammkräfte Holger Badstuber und Thiago Alcantara. Bleibt abzuwarten, wie lange der Bayern-Kader den Ausfall dieser Spitzenkicker verkraftet. Spätestens in der K.O.-Phase der Champions League könnten sie einen Ausnahme-Könner wie Martinez wohl trotz des starken Kaders gut gebrauchen.

Was meint ihr? Wie schlimm ist die neue Verletzung von Javi für den FCB? Zu verkraften oder nicht ersetzbar?