Marko Arnautović - Star des Tages am 3. Nov. 2012

Marko Arnautović freut sich über sein Triple-Pack.

Marko Arnautović ist unser Star des Tages. Der Österreicher zeigt beim gestrigen Spiel von Werder Bremen gegen 1899 Hoffenheim eine Spitzen-Leistung. Insgesamt trifft der 23-Jährige gigantische drei Mal und ist der Held der Norddeutschen.

Das erste Tor für die Bremer knipst Arnautovićs Landsmann Sebastian Prödl in der 21. Minute per Kopf nach einem Freistoß von Kevin De Bruyne. Nur wenige Minuten später folgt der erste Auftritt von "Astronautovic": Nach einem Doppelpass mit De Bruyne netzt er zum 2:0 ein. In der 50. Minute gelingt den Hoffenheimern durch Sejad Salihović das 2:1, was aber nicht lange hält. Denn der österreichische Offensivspieler legt in der 73. Minute nach, ballert einen herrlichen Freistoß in die Maschen und nur weitere sechs Minuten später macht er den Dreier-Pack perfekt. Dank Marko Arnautović liegen die Norddeutsche nun auf Platz acht der Liga.

Trainer Thomas Schaaf weiß, was Arnautović kann und verlangt nun Konstanz. "Wir wollen von ihm Tore sehen, das hat er heute geschafft. Jetzt liegt es an ihm, das fortzusetzen."

Arnautović zeigt sich im Bundesliga-Spiel gegen Hannover 96 genervt.
Arnautović zeigt sich im Bundesliga-Spiel gegen Hannover 96 genervt.

 

Der Lebenslauf des Werder-Bremen-Spielers

Der 1989 in Wien geborene Marko Arnautović startet 1995 seine Karriere beim Floridsdorfer Athletiksport-Club (FAC). Mit neun Jahren wechselt er in die Jugend des Wiener Großclubs FK Austria Wien. Es folgen Stationen bei First Vienna FC 1894, FK Austria Wien und SK Rapid Wien, bevor er im Jahr 2004 wieder zurück zum Floridsdorfer Athletiksport-Club geht. Angeblich zeigt sich in dieser Zeit schon sein stark ausgeprägtes extrovertiertes Verhalten und sein Hang zum Eigensinn – Charakterzüge, die für einen Gruppensport eher negativ sind.

2006 wird er vom FC Twente Enschede verpflichtet. Mit 22 Toren in 24 Spielen bringt er die U 19 von Twente Enschede in der Saison 2007/08 zum Juniorenmeistertitel. In den zwei Folgejahren absolviert er 32 Jugendspiele für Jong FC Twente, in denen er 27 Mal knipst.

Danach kommt der ersehnte Aufstieg in den Kreis der Profispieler: Sein Debüt gibt er am 14 Mai 2007 im Spiel gegen den PSV Eindhoven. In der Saison 2007/08 ist der Österreicher noch überwiegend für die Jong FC Twente im Einsatz, wird aber auch 14 Mal in der holländischen ersten Liga und einmal in der Europa League eingesetzt. In der Saison 2008/09 folgt Arnautovićs Durchbruch in Holland: Bei 28 Saisoneinsätzen verzeichnet er 12 Torerfolge.

Der Stürmer fällt auch wegen seiner ausgefallenen Frisuren auf.
Der Stürmer fällt auch wegen seiner ausgefallenen Frisuren auf.

 

Viva l'Italia – Intermezzo bei Inter Mailand

Nach einem Transferkampf und einem Mittelfußbruch in der Folgesaison wird der Österreicher für ein Jahr an Inter Mailand ausgeliehen. Am 5. September 2009 debütiert er beim 3:3 im Testspiel gegen den Schweizer Zweitligisten FC Lugano. Nach einem weiteren Testspiel darf er gegen den CFC Genua erstmals in einem Pflichtspiel auf der Bank von Inter Platz nehmen. Am 14. November 2009 knipst Arnautović beim 2:1-Sieg im Testspiel gegen den Schweizer Zweitligisten FC Vaduz seine ersten beiden Tore für die Italiener.

 

Nächste Station: Werder Bremen

Zur Saison 2010/11 wechselt der heute 23-Jährige zu Werder Bremen. Er unterschreibt einen Vierjahresvertrag und kostet zwischen sechs und sieben Millionen Euro Ablöse. Beim Spiel gegen den 1. FC Köln schafft Arnautović seine ersten beiden Bundesligatore. In der Champions League trifft er erstmals gegen seinen ehemaligen Verein Twente Enschede.

Arnautović spielt für die österreichische Nationalmannschaft. 2007 wird der Sohn einer Österreicherin und eines Serben das erste Mal vom damaligen ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger für die Länderspiele gegen Schottland und Paraguay nominiert. Ein Jahr danach wird er in den Kader für die zwei WM-Qualifikationsspiele gegen die Färöer-Inseln und Serbien berufen, wobei er auf den Färöer-Inseln in der zweiten Halbzeit sein Länderspieldebüt für Österreich gibt.

Ein Freudensprung über den perfekten Sieg gegen 1899 Hoffenheim
Ein Freudensprung über den perfekten Sieg gegen 1899 Hoffenheim

Arnautović fällt aber nicht nur wegen seiner guten Fußballleistung auf, sondern auch wegen seiner Eskapaden auf und neben dem Fußballfeld. Er stand deswegen sogar schon vor Gericht. Laut eigener Aussage ist er nach der Geburt seiner Tochter aber ruhiger geworden.

 

Persöliche Daten von Marko Arnautović

Geburtstag: 19. April 1989

Geburtsort: Wien

Nationalität: Österreich

Größe: 192 cm

Position: Stürmer - Rechtsaußen

Fuß: beidfüßig

Marktwert: 7.000.000 €

Privat: Am 7. Juni 2012 heiratet er seine Freundin Sarah und einen Monat später wird der Fußballer Vater seiner Tochter Emilia.

 

Arnautović – Titel und Erfolge

2007: Teilnahme an der U-19-Europameisterschaft

2008: Meister in der Juniorenliga der Niederlande

2010: Italienischer Meister

2010: Italienischer Pokalsieger

2010: UEFA-Champions-League-Sieger