Götze-Wechsel: Geht es jetzt ganz schnell?

Mario Götze Wechsel
Wechselt Mario Götze noch in dieser Transferperiode?

Verlässt Mario Götze den FC Bayern noch im Sommer? Ein Wechsel könnte jetzt wieder ganz aktuell werden!

 

Die Wechsel-Gerüchte um Mario Götze reißen nicht ab. Zuletzt hat der Nationalspieler ein klares Bekenntnis zu, FC Bayern vermissen lassen. Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge: "Wenn von ihm selbst keine Initiative kommt, ist auf dem Thema der Deckel drauf." Ein Wechsel ist also nicht angedacht, es sei denn er möchte den Verein verlassen. Laut "Bild" würden die Bayern ihn für rund 40 Millionen Euro ziehen lassen.

 

Götze-Wechsel: Zukunft ist offen

Die Wechsel-Spekulationen um Mario Götze haben neue Nahrung bekommen. Am Rande des Audi Cups ließ der Weltmeister seine Zukunft offen. "Es war auf jeden Fall die letzten zwei Jahre nicht ganz so einfach. Wir werden sehen, was passiert. Es wird sich rausstellen, ob er (Pep Guardiola, Anm. d. Red.) öfter mit mir spricht. Ich lasse jetzt erstmal alles auf mich zukommen. Alles Weitere wird man sehen." Anschließend ruderte der Offensivspieler zwar wieder zurück, doch nun hat Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge neues Öl ins Feuer gegossen.

Auf einen möglichen Götze-Wechsel angesprochen, sagte Rummenigge: "Er hat einen Vertrag für zwei Jahre, ich weiß nicht, was seine Gedanken sind. Ich habe seine Aussagen gelesen, aber am Ende ist es der Spieler, der entscheidet." Der wirkliche Wille, das Götze bleibt, ist dabei nicht herauszulesen!

Wechselt Mario Götze noch in dieser Transferperiode? Angeblich soll Juvenstus Turin großes Interesse an dem 23-Jährigen haben. Sein Vertrag bei den Bayern läuft noch bis 2017.

 

Götze-Wechsel: Auch Chelsea interessiert

Denn der FC Chelsea soll in den Wechsel-Poker um Mario Götze eingestiegen sein! Das berichtet der britische "Daily Express". Demnach seien die Blues bereit, 70 Millionen Euro für den Weltmeister auf den Tisch zu legen! Können die Bayern da überhaupt noch nein sagen? Doch Chelsea hat namhafte Konkurrenz! Denn laut "Tuttosport" soll auch Juventus Turin an den Diensten des Weltmeisters interessiert sein. Sollten Paul Pogba (Barca, City, PSG) und Arturo Vidal (Real Madrid) verkauft werden, würde die Alte Dame auch viel Geld für Götze in die Hand nehmen. Über 50 Millionen Euro werden gehandelt.

Laut "Daily Mirror" bemüht sich jetzt auch der FC Arsenal wieder intensiv um einen Wechsel von Mario Götze. Schon 2013 wollten die Gunners den Weltmeister, der sich damals allerdings für den FC Bayern entschieden hat. Zuletzt hat sich Götzes Berater über die fehlende Rückendeckung vom deutschen Rekordmeister beschwert, wodurch die Wechsel-Spekulationen wieder aufkamen.

 

Götze-Wechsel: Löw mischt sich ein

Löw rät Mario Götze von einem Wechsel ab! "Auf keinen Fall" solle er den deutschen Rekordmeister verlassen. "Mario muss bei den Bayern versuchen, sich durchzubeißen. Und er schafft das auch", so Löw weiter.

Auch Löw sieht, dass Mario Götze bei Bayern-Trainer Pep Guardiola nicht den besten Stand hat. Ein Wechsel sei aber das falsche Zeichen. Er sehe "keinen Helden im freien Fall. Mario hat eine unglaublich gute Einstellung zu seinem Beruf. Er hat eine besondere Gabe, ist ein Ausnahmespieler."

 

Götze-Wechsel: Bayern nicht abgeneigt!

Mario Götze ist beim FC Bayern auch im zweiten Jahr noch nicht richtig angekommen. Daher wird der Weltmeister immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. In einem Interview mit der "Sport Bild" gab Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge den Spekulationen nun neue Nahrung.

"Es gibt nur einen Preis, und das ist der Preis des Marktes, der durch Angebot und Nachfrage geregelt wird", sagte Rummenigge vielsagend über an Preisschild, dass an Mario Götze hängt. Es ist kein Geheimnis, dass der FC Bayern 37 Millionen Euro für seinen Wechsel nach Dortmund überwiesen hat.

Doch seit dem Wechsel stagniert die Entwicklung von Mario Götze. "Wir haben vor zwei Jahren viel Geld in den Transfer von Mario investiert. Natürlich sind dann unsere Erwartungen und die der Fans, auch die der Medien, automatisch groß", so Rummenigge weiter.

Noch sei Götze mit einem Wechselwunsch nicht auf die Bayern zugekommen. Doch ein Wechseldementi hört sich anders an, wie das: "Die Laufzeit des Vertrages von Mario ist bekannt. Darüber hinaus ist uns nichts bekannt", sagte Rummenigge.

 

Mario Götze: Wechsel zum FC Arsenal?

Zwar schicken die Bayern-Verantwortlichen Mario Götze nicht vom Hof, die Kritik am 22-Jährigen wächst dennoch zusehends. Laut der britischen Tageszeitung "Daily Express" würde der FC Arsenal für einen Götze-Wechsel tief in die Tasche greifen!

Rund 41,5 Millionen Euro sollen die Gunners bereits sein für einen Wechsel von Mario Götze zu bezahlen. Ob der FC Bayern da schwach wird? Eigentlich schwer vorstellbar, liegt der Marktwert des Mittelfeldspielers bei 50 Millionen Euro. Zudem hat Arsenal auf dieser Position mit Mesut Özil bereits einen deutschen Weltmeister in seinen Reihen.

 

Götze-Wechsel: Rückkehr zu Borussia Dortmund?

Zuletzt kamen auch Gerüchte auf, dass Mario Götze wieder zu Borussia Dortmund zurückgehen könnte. Es wurde über ein Tauschgeschäft mit einem BVB-Star gemutmaßt!

Das wäre ein echter Transfer-Hammer! Im „Sport1-Doppelpass“ wurde ernsthaft über einen Götze-Wechsel zu Borussia Dortmund gesprochen. Im Tausch für die Rückkehr des 22-Jährigen solle demnach Ilkay Gündogan zum FC Bayern München gehen.

Fakt ist: Götze steht beim FC Bayern mehr denn je in der Kritik. Seine Leistungen waren zuletzt unterirdisch. Selbst bei der Vielzahl an Verletzen saß der Weltmeister manchmal nur auf der Bank. Will Götze daher einen Wechsel?

Bei „Sky90“ hat BVB-Manager Michael Zorc zu den Wechselgerüchten um Mario Götze Stellung genommen. „Davon höre ich jetzt zum ersten Mal. Wir haben Mario hochpreisig zu Bayern München transferiert. Er ist Spieler von Bayern München, ich kann mir das nicht vorstellen.“

Auch schwer vorstellbar, dass die BVB-Fans einen Götze-Wechsel unterstützen würden…

Glaubst du, dass Götze wieder zum BVB wechselt? Schreib es in die Kommentare!