Mario Götze: Die Bayern erhöhen den Druck

Mario Götze muss im zweiten Bayern-Jahr mit Leistung überzeugen.

In seinem zweiten Jahr beim FC Bayern wird der Druck auf Mario Götze deutlich erhöht.

Mario Götze hat mit seinem Tor gegen Argentinien Deutschland zum WM-Titel geschossen. Doch bei seinem Klub, dem FC Bayern, hat er im ersten Jahr die hohen Erwartungen nicht erfüllen können. „Es ist wichtig, dass Mario hier richtig ankommt. Man hat ihm von medialer und Fanseite immer den Vorwurf gemacht, er sei noch nicht angekommen. In seinem zweiten Jahr muss er in der Richtung durchstarten“, erhöht nun Klub-Boss Karl-Heinz Rummenigge gegenüber „Sport1“ den Druck auf den 22-Jährigen.

 

Bayern: "Götze wird ein ganz Großer!"

Mario Götze und die Bayern: Eine wirklich Liebe ist das noch nicht geworden. In seinem ersten Jahr beim Rekordmeister saß der Edeltechniker zunächst meist auf der Bank. Das soll sich nun ändern. „Ich bin überzeugt, dass er weiß, was von ihm erwartet wird - und er wird das leisten. Er wird das Vertrauen, das wir in ihn haben, jetzt auch voll und ganz rechtfertigen. Er wird ein großer Spieler bei Bayern, ein ganz großer!“, ist sich Rummenigge sicher.

 

Mario Götze: Die Konkurrenz schläft nicht

Momentan erholt sich Mario Götze noch von den WM-Strapazen im wohlverdienten Urlaub. Doch auch dabei wird er den gestiegenen Druck vernommen haben. Die Erwartungshaltung ist zumindest weiter gestiegen. Und auch eins ist klar: Die Konkurrenz schläft nicht!„Es gibt keinen Grund, pessimistisch zu sein. Wir haben neun Spieler, die aufgrund der WM verspätet zurückkommen. Aber das, was ich beim Telekom Cup gesehen habe, lässt mich zuversichtlich in die Zukunft blicken“, sagt Rummenigge.

Und da war Mario Götze bekanntlich noch nicht dabei.