Mario Balotelli

Mario Balotelli bringt Italien gegen England in Führung

Unser Star des Tages spielt ein überragendes Viertelfinale gegen England und bringt Italien mit dem ersten Treffer im Elfmeterschießen in Führung!

Mario Balotelli glänzte im Viertelfinale gegen England ausnahmsweise mal nicht durch irgendwelche Ausfälle, sondern zeigte sich von seiner besten Seite. Von insgesamt acht Schüssen der Italiener aufs gegnerische Tor gingen allein fünf auf die Kappe des italienischen Skandal-Kickers. Zum Vergleich: auf englischer Seite gab es während der regulären Spielzeit gerade mal einen Schuss auf das Revier von Torhüter Gianluigi Buffon durch Glen Johnson.

Im Elfmeterschießen zeigte Mario Balotelli dann Nervenstärke und verwandelte den ersten italienischen Strafstoß gegen seinen englischen Teamkollegen Joe Hart von Manchester City. "Mario kam zu mir und sagte, er wolle den ersten Elfer schießen", so der italienische Trainer Cesare Prandelli nach dem Spiel: "Das zeigt seinen Charakter."

Im Halbfinale tritt Italien am kommenden Donnerstag gegen Deutschland an. Die deutsche Nationalelf wird ein besonderes Auge auf Balotelli haben müssen, der nicht nur durch die meisten Torschüsse, sondern auch durch die meisten Fouls gegen England auffiel.

 

Mario Balotellis Skandale

Mario Balotellis Skandal-Geschichten nehmen auch während der EM kein Ende. Zuletzt zog Balotelli den Unmut seiner italiensichen Landsmänner auf sich, als er im Training der Nationalf auf dem Bauch liegend faulenzte, während seine Teamkollegen schwitzend ihre Übungen absolvierten. Auf einer Pressekonferenz darauf angesprochen, erwiderte Balotelli: "Ich hab' den Arsch nicht in Nutella!" Was genau er eigentlich damit meinte, behielt der Skandal-Kicker jedoch für sich...