ManU gegen Real: Die Entscheidung

Real-Superstar Ronaldo im Hinspiel, verfolgt von Uniteds Michael Carrick.

Es ist DAS Duell im Achtelfinale der Champions League: Manchester United gegen Real Madrid. Nach dem 1:1 im Hinspiel im Bernabeu-Stadion bitten die "Red Devils" die "Königlichen" zum Entscheidungsmatch im Old Trafford. Im Mittelpunkt stehen die Top-Stars auf beiden Seiten – allen voran Superstar Cristiano Ronaldo, der zum ersten Mal seit seinem Weggang aus Manchester wieder im "Theater der Träume" auflaufen wird.

Alles ist angerichtet, die Teams stehen bereit: Manchester United empfängt am Abend Real Madrid zum Rückspiel des Achtelfinal-Krachers in der Champions League im "Theater der Träume". José Mourinho ist bekannt für große Worte und so verwundert es kaum, dass der Real-Trainer vor dem Spiel davon spricht, dass "die Welt still stehen wird".

Mourinho-Freund und United-Trainer Alex Ferguson steht seinem Kollegen jedoch in nichts nach und greift vor dem Mega-Duell ebenfalls zu markigen Worten. Angesprochen auf seine Ideen, um Ex-Schützling Cristiano Ronaldo auszuschalten, sagte Sir Alex: "Ich habe einen Plan. Er heißt Machete. Plan B ist das Maschinengewehr." Was die Trainerlegende damit genau meint, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Fest steht: Es soll ein Fußballfest werden – das sagen beide Seiten.

Real, das durch das 1:1 im Hinspiel in Madrid fast zum Siegen verdammt ist (ein 0:0 wäre das einzige Remis, das Real weiterbringen würde), hat durch die zwei Clasico-Siege gegen den Erzrivalen aus Barcelona in Pokal und Liga ordentlich Rückenwind vor dem Spiel und reiste selbstbewusst nach Manchester: "Diese Siege sind gut für die Moral der Mannschaft, vor so einem schwierigen Spiel in der Champions League. Nach den beiden Clasicos fahren wir nach Manchester mit der Überzeugung, gewinnen zu so Real-Star Sergio Ramos.

Auch Cristiano Ronaldo äußert sich vor seinem ersten Auftritt im Old Trafford, seit seinem Weggang von United im Sommer 2008: "Ich bin mir sicher, dass die Fans mich gut empfangen werden. Es wäre etwas spontanes - aber ich hoffe, dass ich in diese Situation komme. Gegen sie zu treffen wäre spektakulär“, so der Superstar der zwischen 2003 und 2009 insgesamt 287 Spiele für die "Red Devils" machte und im United-Trikot zum Weltstar wurde.

 

ManU selbstbewusst – Giggs macht die "1000" voll

Zwei United-Legenden: Ryan Giggs (li.) und Sir Alex Ferguson.
Zwei United-Legenden: Ryan Giggs (li.) und Sir Alex Ferguson.

Das Selbstbewusstsein beim englischen Rekordmeister aus Manchester ist vor dem Kracher ebenfalls nicht grade gering: In der Premiere League sind die "Red Devils" souveräner Spitzenreiter, befinden sich im Gegensatz zu Real klar auf Meisterkurs. Doch Ferguson weiß auch, wo die Gefahren liegen: "Am Dienstag waren ihre Konter hervorragend. Wir sind uns dessen bewusst und müssen uns darauf vorbereiten, aber ich denke, wir werden selbst Tore so die Einschätzung des Coach.

Im Mittelpunkt steht bei United neben der Trainer-Legende vor allem Einer: Dauerbrenner Ryan Giggs wird gegen Real sein 1000. Spiel im United-Dress machen – unfassbar. Ferguson bestätigte, dass der "Ewige" spielen wird: "Er wird zum Einsatz kommen. Ob in der Startelf oder von der Bank muss ich noch entscheiden. Er wird wichtig für uns sein." Ein anderer Schlüsselspieler gegen Real könnte für United der Japaner Shinji Kagawa sein, der am Wochenende einen Dreierpack gegen Norwich in der Liga schnürte und endgültig in Manchester angekommen scheint.

 

Das Kohle-Duell – über 600 Millionen auf dem Rasen

Nicht nur sportlich ist United - Real ein Duell der Superlative. Wenn der Schiedsrichter das Spiel anpfeift, werden auf dem Rasen des Old Trafford unfassbare 600 Millionen Euro Marktwert stehen – krass!!! Teuerster Spieler der beiden Star-Ensembles ist natürlich CR7 – 100 Millionen Euro ist der Portugiese wert. Aber auch Wayne Rooney mit 65 Millionen, Robin van Persie mit 45 Millionen oder Mesut Özil mit 40 Millionen Euro sind mehr wert, als so manches Kunstobjekt. Noch krasser: Rechnet man den Wert der Kader beider Mannschaften zusammen, so kommt man auf über eine Milliarde Euro, die die United- und Real-Stars gemeinsam auf die "Waage" bringen".

United oder Real – wer setzt sich durch im Duell der Giganten? Und auf wen wird es besonders ankommen? Was sagt ihr?