Manchester United erpresst eigene Fans!

Die Fans von Manchester United werden vom Verein erpresst!
Die Fans von Manchester United werden vom Verein erpresst!

Manchester United erpresst seine eigenen Fans! Der englische Rekordmeister zwingt die Dauerkartenbesitzer sich das FA-Cup-Spiel gegen den Viertligisten Cambridge anzuschauen. Sollten die Anhänger nicht erscheinen, drohen ihnen harte Konsequenzen!

Cambridge ist die Überraschungsmannschaft im FA-Cup. Der Viertligist trotzte Manchester United ein 0:0 ab, weshalb nun ein Rückspiel im Old Trafford nötig wird. Und da die Red Devils scheinbar nicht vor leeren Rängen spielen wollen, zwingen sie ihre Fans kurzerhand sich die Partie anzuschauen!

Denn: Sollten sich die Dauerkarteninhaber nicht die Partie anschauen, werden sie kurzerhand für das nächste Premier-League-Spiel gegen Sunderland gesperrt! Die Geschäftsbedingungen von Manchester United machen das möglich!

Diese Warnung wurde an 9000-United-Fans verschickt. „Die Deadline für den Kauf für Tickets gegen Cambridge United ist 20.00 Uhr. Bitte bedenken Sie, dass ein Nichtkauf des Tickets zu einer Sperre für das Spiel gegen Sunderland führt“, hieß es darin.

Das ist nicht das erste Mal, dass die Dauerkartenbesitzer eine solche Nachricht bekommen haben. Denn die Geschäftsbedingungen von Manchester United sind eindeutig: „Als Besitzer eine Dauerkarte ist es nötig, Karten für Heimspiele des FA-Cups zu kaufen.“ Gleiches gilt für die Spiele in der Champions League.

Ein Beispiel: Die United-Fans mussten sich einmal die Champions-League-Begegnung gegen Olympiakos Piräus anschauen, um nicht für das Derby gegen Manchester City in der Liga gesperrt zu werden. Übrigens: Eine Dauerkarte kostet zwischen 700 und 1270 Euro!

Die United-Fans wollen sich das aber scheinbar nicht mehr länger gefallen lassen! Angeblich planen sie einen Boykott für die Spiele gegen Cambridge und Sunderland, um eine Änderung der Geschäftsbedingungen zu erwirken.

Was sagst du zu der Regelung bei United? Schreib deine Meinung in die Kommentare!