Lukas Podolski: 10 Wochen Pause? Lukas Podolskis Verletzung schlimmer als gedacht

Lukas Podolski musste gegen Fenerbahce Istanbul verletzt ausgewechselt werden.

Lukas Podolski muss wahrscheinlich bis November pausieren, weil sein Muskel schlimmer beschädigt ist, als zunächst angenommen. Der Arsenal-Star hat sich im Champions League-Playoff-Spiel gegen Fenerbahce verletzt und könnte bis zu 10 Wochen aussetzen müssen.

Lukas Podolski muss möglicherweise bis November pausieren. Poldi hatte sich im Spiel gegen Fenerbahce Istanbul eine Muskelverletzung am Oberschenkel zugezogen. Nachdem zunächst davon ausgegangen wurde, dass der Angreifer nach drei Wochen wieder spielen kann, sagte Arsenal Londons Trainer Arsene Wenger heute auf einer Pressekonferenz: "Es gibt schlechte Neuigkeiten von Lukas Podolski. Er wird acht bis zehn Wochen ausfallen, weil sein Muskel schwerer beschädigt ist, als wir zunächst angenommen haben." Trotz des Sieges und dem damit verbundenen Einzug in die Gruppenphase der Champions League konnte sich Wenger nicht wirklich freuen. "Wir haben den Sieg gegen Fenerbahce Istanbul teuer bezahlt. Das ist sehr enttäuschend, aber wir müssen jetzt geduldig sein."

Die genaue Diagnose, wie schwer die Verletzung Podolskis ist, wurde nicht bekanntgegeben. Die Dauer weist aber entweder auf mehrere gerissene Muskelfasern oder einen Muskelbündelriss hin. Die Pause trifft Poldi, der auf dem besten Weg in die Stammformation war, sehr hart und wirft ihn weit zurück. Auch für die kommenden Länderspiele ist der Ex-Kölner nun keine Option. Unterdessen werden die Rufe nach Neuverpflichtungen für Arsenal immer lauter. Arsene Wenger konnte in dieser Transferperiode noch keinen hochkarätigen Zugang vorstellen, obwohl bekannt ist, dass Arsenal Geld hat und Spieler holen will. Die bisherigen Angebote des Klubs für Top-Spieler wurden aber allesamt abgelehnt.