Lionel Messi und der FC Chelsea

[seo-b]Lionel Messi[/seo-b] nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League. Ausgerechnet gegen den FC Chelsea flog der FC Barcelona aus der CL!

Der FC Chelsea ist der absolute Angstgegner von Lionel Messi. Das Champions League-Halbfinal-Aus gegen die Blues ist der Höhepunkt einer für Messis Begriffe ungewöhnliche Geschichte.

Das Aus für Lionel Messi und den FC Barcelona gegen den FC Chelsea – bitter, aber eigentlich keine Überraschung!

Denn nicht nur der Trainer des FC Barcelona, Pep Guardiola hat noch nie gegen den FC Chelsea gewonnen, auch sein absoluter Superstar hat keine guten Erinnerungen an die Blues.

Die Bilanz von La Pulga  gegen Chelsea ist miserabel.

In acht Partien gegen die Londoner machte Lionel Messi bisher kein einziges Tor. Höhepunkt der Pechsträhne war sicher der verschossene Elfmeter beim Halbfinal-Aus in der Champions League 2012. Insgesamt hat Messi nur eins der acht Spiele gewonnnen, fünf Spiele endeten Unentschieden, zwei verloren Messi und Barca. Seinen bisher einzigen Sieg feierte er im allerersten Spiel gegen Chelsea. 2006 siegte der damals 18-Jährige auswärts mit 2:1. Seitdem gab es nur noch Enttäuschungen.

Warum das so ist, ist schwer zu beschreiben. Einerseits liegt es sicher daran, dass Chelsea gegen Barcelona extrem tief steht und die Kreise der Offensiven damit einschränkt. Und Chelsea hat erkannt, wie sie Messi stoppen können. Nämlich durch robuste Verteidigung und dadurch, ihm extrem wenig Platz zu lassen. Andererseits machen das auch andere Teams und gegen die kommt Leo besser zurecht.

In der Galerie könnt ihr euch die unglückliche Serie von Leo gegen Chelsea anschauen.

Galerie starten