Lakers kassieren höchste Pleite ever

Verzweiflung auf der Lakers-Bank. Gegen die L.A. Clippers setzte es die höchste NBA-Pleite ever!

Noch vor wenigen Jahren waren die L.A. Lakers stolzer Serienmeister in der NBA. In dieser Saison hinken die Superstars in lila-gelb anderen Teams meilenweit hinterher, doch was es jetzt im Stadt-Duell gegen die aufstrebenden L.A. Clippers setzte, ist ein neuer Tiefpunkt für die Lakers. Mit 94:142 ging die Star-Truppe unter. Es ist die höchste Pleite der Lakers ever in der NBA!

Sowas hat man im Staples Center, der legendären Spielstätte der L.A. Lakers, noch nicht gesehen und das, obwohl die Star-Truppe um Kobe Bryant hier schon mit irren Auftritten Meistertitel klargemacht hat. Dieses Mal gab es wieder ein Superlativ-Spiel im Staples Center, allerdings eins der "anderen" Sorte. Gegen den bärenstarken Stadt-Rivalen L.A. Clippers setzte es die höchste Pleite aller Zeiten in der NBA – es ist der Tiefpunkt für die stolzen Lakers!

Ohne die verletzten Supers-Stars Kobe Bryant und Steve Nash wurden die Lakers von den Clippers förmlich an die Wand gespielt – es wurde ein Klassenunterschied zwischen beiden L.A.-Teams deutlich, der auch nicht mit dem Fehlen der Lakers-Stars erklärt werden konnte. Das Team Mike D'Antoni, zuletzt 2010 NBA-Champion, zerfiel vollkommen in seine Einzelteile, so dass der Coach nach dem historischen Debakel gar nicht erst versuchte, irgendetwas am Lakers-Auftritt schön zu reden: "Sie haben Blut im Wasser geschmeckt und uns umgebracht", so die vernichtende Analyse des verzweifelten Trainers, der schon vor Debakel mit seinem Team den letzten Platz in der Western Conference belegte!