Kuba: „Ich sah, wie mein Vater meine Mutter erstach!“

Jakub Blaszczykowski
Jakub Blaszczykowski musste als Kind mitansehen, wie sein Vater seine Mutter ermordete.

BVB-Star Jakub Blaszczykowski hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Nach zahllosen Verletzungen will er bei den Dortmundern nun wieder voll angreifen. Doch all das rückt in den Hintergrund, wenn man seine bewegende Geschichte kennt!

Als 10-Jähriger musste Kuba, wie er genannt wird, mitansehen, wie sein Vater seine Mutter erstach. In seiner bald erscheinenden Biographie spricht der Pole offen wie nie über das Horror-Erlebnis seiner Kindheit.

Gegenüber der "Welt" sagte Kuba zu dem Mord an seiner Mutter: "Es war nicht einfach. Ich habe es natürlich nicht vergessen, das werde ich auch nie vergessen können. Das bleibt bis zum Ende meines Lebens ein Teil von mir. Dieses Erlebnis hat mein Leben komplett durchgeschüttelt, verändert und geprägt."

Doch so schlimm das Erlebnis auch war, Kuba kann dem ganzen auch etwas Positives abgewinnen: "Ich bin davon überzeugt, dass gerade die schwierigsten Momente einen Menschen stark machen können. Denn wenn ich in meinem weiteren Leben auf Probleme gestoßen bin, haben sie mich nicht so getroffen, wie sie vielleicht andere Menschen getroffen hätten. Egal, was passiert ist und noch passieren wird – ich habe schon Schlimmeres erlebt."

Durch den Tod seiner Mutter wuchs Kuba zusammen mit seinem Bruder bei seiner Oma auf. Die Freude am Leben musste er über Jahre hinweg erst wieder lernen. Der Fußball gab ihm dabei Kraft: "Bis zu meinem 15., 16. Lebensjahr war ich ganz klein, nur 1,55 Meter groß. Ich habe die ganzen Emotionen in mich hineingefressen und konnte sie nicht herauslassen."

Inzwischen hat er gelernt, mit seinem Schicksal zu leben. Auch wenn das nicht immer leicht ist. „Es ist schwer, wenn du solche Erinnerungen im Kopf hast. Aber es bleibt dir keine Wahl. Und erst wenn du bereit bist, das zu akzeptieren, kannst du wieder einen Schritt nach vorne gehen“, bringt es Kuba auf den Punkt.