Kruse und Caligiuri gehen

Künftig nichr mehr gemeinsam im SC-Trikot: Daniel Caligiuri und Max Kruse (rechts).

Freiburgs Max Kruse wird ab der nächsten Saison bei Borussia Mönchengladbach am Start sein. Wie der Verein bestätigte wechselt der Offensivmann zur neuen Saison zum diesjährigen EL-Teilnehmer und verlässt den SC Freiburg somit nach nur einer Spielzeit. Doch das ist nicht die einzige Negativ-Nachricht für das Team von Christian Streich: Mit Daniel Caligiuri wird ein weiterer Leistungsträger den Sportclub zur neuen Saison verlassen. Der 25-Jährige soll vor der Vertragsunterschrift beim VfL Wolfsburg stehen.

Laut Informationen des "Kicker" hat Max Kruse in Gladbach den Medizincheck bestanden und einen Vertrag unterschrieben. "Wir freuen uns, dass sich Max Kruse für uns entschieden hat. Er ist ein schneller, technisch starker und flexibel einsetzbarer Spieler, der unsere Offensive verstärken wird", wird Gladbach-Manager Max Eberl im "Kicker" zitiert. 2,5 Millionen Tacken legt Gladbach für den Offensivmann auf den Tisch, ein gutes Geschäft für Freiburg, das vor der laufenden Saison 500.000 Euro an St. Pauli für die Dienste von Kruse geblecht hatte. Aber ob durch das Geld der Abgang eines Leistungsträgers wie Kruse für den Sportclub erträglicher wird, ist fraglich.

Zumal die Freiburger neben Kruse einen weiteren Leistungsträger zur neuen Saison abgeben müssen: Wie der "Kicker" weiter berichtet, steht Daniel Caligiuri unmittelbar vor der Unterschrift beim VfL Wolfsburg. Der Mittelfeldmann hat in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel, nach der er den Klub für eine festgelegte Ablösesumme verlassen darf. Diese Ablösesumme von etwa 2 Millionen Euro kann Wolfsburg locker stemmen. Die Wölfe, die schon die ganze Saison dem eigenen Anspruch hinterher laufen, hätten damit den ersten namhaften Transfer für die kommende Spielzeit unter Dach und Fach gebracht. Doch noch hat Caligiuri nicht unterschrieben. Wie der "Kicker" schreibt, hat sich der 25-Jährige jedoch bereits für den VfL und somit gegen die Mitbewerber aus Leverkusen, Mainz und Frankfurt entschieden. Zuvor war bekannt geworden, dass mit Jan Rosenthal ein weiterer Leistungsträger die Freiburger zur kommenden Saison verlässt – zusammen mit Caligiuri und Kruse macht das drei herbe Verluste für Freiburg.

Kruse und Caligiuri und Rosenthal verlassen Freiburg. Was sagt ihr? Kann der SC in der nächsten Saison trotzdem seinen Höhenflug fortsetzen oder geht es ohne diese Leistungsträger wieder gegen den Abstieg?