Krasser Schuh-Zoff um Mesut Özil

87b2acbc98de622b5459f1100a226795

Nike und Adidas liefern sich einen heftigen Zoff um Mesut Özil. Beide Sportausrüster wollen den Real-Superstar als Werbeträger! Wer gewinnt den Poker um den Sponsoring-Deal?

Kein Wunder, dass Nike und Adidas sich um Mesut Özils Schuhe reißen. Der deutsche Nationalspieler ist bei den Fans beliebt wie kaum ein anderer deutscher Fußballer! Gerade erst hat MÖ10 die Marke von 9 Millionen Likes bei Facebook überschritten. Zum Vergleich BRAVO-Sport-Otto-Gewinner Mario Götze hat 1,4 Millionen Likes. Seine ungeheure Beliebtheit macht Mesut Özil natürlich auch zu einem optimalen Werbeträger! Bis vor knapp einem Jahr hatte Reals Assist-King einen Sponsoring-Deal mit Nike. Als der auslief, begann Özil mit verschiedenem Schuhwerk zu experimentieren – unter anderem auch vom deutschen Hersteller Adidas. Aber: Auch nach Vertragsende war eine halbjährige Schuhsperre vereinbart. Heißt: Özil darf nicht in Schuhen anderer Hersteller auflaufen. Wer aufmerksam hinsah, konnte den Mittelfeldmann aus Gelsenkirchen auch in Adidas-Stiefeln erspähen. Obwohl Özil die Logos sorgsam abklebte, konnte Nike da gar nicht drüber lachen und zog vor Gericht. Ergebnis: 150.000 Euro Strafe für jeden Tag, an dem Özil Adidas trägt.

Zwischenzeitlich war Mesut Özil mit unkenntlich gemachten Adidas-Tretern aufgelaufen.
Zwischenzeitlich war Mesut Özil mit unkenntlich gemachten Adidas-Tretern aufgelaufen.

Aber: Jetzt läuft die Sperrzeit aus und beide Sportaustatter buhlen um die Gunst des 24-Jährigen. Nicht unwahrscheinlich, dass Özil jetzt einen der dicksten Schuh-Deals der Geschichte einstreicht: Bis zu 15 Millionen Euro sind bei einem Fünfjahresvertrag drin. Sowohl Nike als auch Adidas legen sich jetzt noch einmal richtig ins Zeug, denn: Nächste Woche soll die Entscheidung fallen sagt Özils Vater, der seinen Sohn in allen sportlichen Belangen berät.

Man darf also gespannt sein! Was denkst du, für welche Marke wird sich Mesut Özil entscheiden? Nike oder Adidas – das ist hier die Frage!