Klitschko, der Modedesigner Boxweltmeister entwirft erste Jeans-Kollektion für H.I.S

Der 37-jährige Schwergewichts-Champ ist unter die Designer gegangen – aber nur nebenberuflich. Hauptberuflich steigt er am 5. Oktober gegen Alexander Powetkin in den Ring.

Er hat einen Doktor-Titel, ist mehrfacher Box-Weltmeister, Nummer 1 im Schwergewicht, politsch engagiert, führt mit Bruder Vitali die eigene Vermarktungsagentur „Klitschko Management Group GmbH“, ist Schauspieler und jetzt auch noch unter die Modedesigner gegangen. Wladimir Klitschko hat in Kooperation mit H.I.S seine erste Jeans-Kollektion entworfen.

Suche den Fehler: Karl Lagerfeld, Wolfgang Joop, Michael Michalsky, Christian Dior, Hugo Boss, Dolce & Gabbana, Ed Hardy, Tommy Hilfiger und Waldimir Klitschko – klingt komisch, passt aber! Es gibt gar keinen Fehler, denn auch wenn er den Größen der Modeindustrie keine wirkliche Konkurrenz ist, ist Box-Champion Klitschko jetzt auch Designer.

Gemeinsam mit Jeans-Hersteller H.I.S entwarf der alte und neue Freund von Schauspielküken Hayden Panettiere vier Denim Hosen und zwei Shirts für Männer sowie zwei Jeans und ein Hemd für Frauen. Die Partnerschaft soll keine Eintagsfliege sein, sondern auf lange Sicht erweitert werden. Wer an den Klitschko-Klamotten interessiert ist, der kann sie ab Oktober 2013 kaufen. Der 37-jährige Urkainer erklärt seinen neuen Job so: "Ich liebe Jeans, aber sie muss passen. H.I.S passt definitiv - Gürtel überflüssig." Hauptsache der 1,98-Meter-Mann behält seine Ledergürtel der IBF, WBO, WBA und IBO!

Übrigens: Am 5. Oktober wird Klitschko gegen den Russen Alexander Powetkin – den WBA-Weltmeister und Olympiasieger von 2004 – in der Moskauer Olimpiyski-Arena in den Ring steigen.