Klaas-Jan Huntelaar ist zurück! Schalke-Star "Hunter"

Klaas-Jan Huntelaar gilt als einer besten Strafraumspieler der Welt.

Der "Hunter" ist zurück! Nach einer mehrwöchigen Verletzungspause ist der holländische Nationalspieler Klaas-Jan Huntelaar wieder voll dabei. Das zeigte er eindrucksvoll in der Sonntags-Partie zwischen seinem FC Schalke 04 und dem Hamburger SV.

Mit einem Dreierpack demonstrierte der Schalker den 61.673 Zuschauern vor heimischer Kullisse wie fit und vor allem wie gefährlich er ist. Als definitiv bester Mann auf dem Feld feierten ihn auch die Fans bei seiner Auswechslung in der 86. Minute. Aber von vorne:

Den Anfang der Partie machte HSV-Profi Marcell Jansen bereits in der 5. Minute. Die Schalker mit Michel Bastos schafften nur vier Minuten später – dank einer mega Vorlage von Huntelaar – den Ausgleich. Und danach schien der holländische Import zur Hochform aufzulaufen und die hanseatischen Gäste hatten keine Schnitte mehr, denn mit einem Dreierpack in der 21., 58. und 66. Minute präsentierte Huntelaar nach seiner mehrwöchigen Auszeit Fußball der Spitzenklasse und ließ den HSV verdammt alt aussehen.

"Klaas-Jan ist richtig beeindruckend, damit konnte man nicht rechnen", sagte Schalke-Manager Horst Heldt. "Er war immer präsent im Strafraum, und wenn er so spielt, ist er einer der Top-Stürmer in Europa." Huntelaar ist torgefährlich, machte aber auch neben seinen Toren ein gutes Spiel: "Wir haben heute sehr gut zusammengespielt", sagte der Holländer über das Zusammenspiel mit Julian Draxler, Raffael und Michel Bastos. "Wir brauchen einfach nur die Mentalität, solche Leistungen das ganze Jahr über zu bringen", erklärte Huntelaar abschließend.

Die Königsblauen festigen dank ihrem torgefährlichen Holländer den vierten Tabellenplatz mit 49 Zählern und bauen ihren Vorsprung auf die Verfolger aus Frankfurt mit drei Punkten aus. Dadurch rückt die Champions-League-Teilnahme für die "Königblauen" ein weiteres Stück näher.

Huntelaar ist der erfolgreichste Torschütze in der Geschichte der holländischen U-21-Nationalmannschaft.
Huntelaar ist der erfolgreichste Torschütze in der Geschichte der holländischen U-21-Nationalmannschaft.

 

Die Karriere von Klaas-Jan Huntelaar

Klaas-Jan Huntelaar begann seine Karriere 1988 in der Jugend beim VV Hummelo en Keppel. Von dort wechselte er 1994 zur VBV De Graafschap Doetinchem. Ab dem Jahr 2000 spielte er in der Jugend vom PSV Eindhoven und wechselte zwei Jahre später mit 19 Jahren in den Profi-Kader, kam aber nur selten zum Einsatz. Im Januar 2003 wurde er deshalb zurück an VBV De Graafschap Doetinchem ausgeliehen um nur sechs Monate später an AGOVV Apeldoorn weiterverliehen zu werden. Dort wendete sich das Blatt.

Huntelaar wurde mit 26 Buden Torschützenkönig in der ersten holländischen Luga. Im Juni 2004 kehrte er zunächst zu PSV zurück, wechselte dann aber sofort zum SC Heerenveen, um in der Saison 2004/05 mit 17 Treffern maßgeblich zur Europa-League-Qualifikation des Klubs beizutragen. Aufgrund seiner vielen Tore verpflichtete ihn Ajax Amsterdam in der darauffolgenden Winterpause für rund zehn Millionen Euro. Im letzten Spiel für Heerenveen hatte Huntelaar mit einem Tor zum 4:2-Sieg über Ajax beigetragen. An seine gefundene Stärke konnte er in der Saison 2007/08 anknüpfen, als er in 34 Spielen 33 Tore erzielte.

 

Huntelaar International

Zu Beginn des Jahres 2009 wechselte der zweifache Vater Huntelaar zum spanischen Meister Real Madrid und von dort weiter zum [tag:mailand]AC Mailand[/tag], nachdem Reals neuer Trainer Manuel Pellegrini erklärt hatte, nicht mit ihm zu planen. Das Pech verfolgte ihn auch bei Milan. Der "Hunter" brach dort vorzeitig die Zelte ab und wechselte 2010 für 14 Millionen Euro zum FC Schalke 04.

Am 10. September 2010 absolvierte er bei der 0:2-Auswärtsniederlage bei der TSG 1899 Hoffenheim sein erstes Spiel für die Königsblauen. Das erste Mal für Schalke netzte er dann am 19. September 2010 im Revierderby gegen Borussia Dortmund und nur drei Tage später erzielte er den Siegtreffer zum 2:1 beim SC Freiburg. In seinen ersten sechs Ligaspielen für Schalke knipste Klaas-Jan Huntelaar fünf Buden.

Dirk Jan Klaas Huntelaar wurde 1983 in Voor-Drempt (Niederlande) geboren und knipste seit 2006 für die holländische Nationalmannschaft.
Dirk Jan Klaas Huntelaar wurde 1983 in Voor-Drempt (Niederlande) geboren und knipste seit 2006 für die holländische Nationalmannschaft.

 

Huntelaars Steckbrief

Name: Dirk Jan Klaas Huntelaar (genannt Klaas-Jan Huntelaar)

Geboren am: 12. August 1983 in Voor-Drempt, Niederlande

Spitzname: The Hunter (der Jäger)

Größe: 186 cm

Position: Sturm

Derzeitiger Verein: Seit 2010 bei FC Schalke 04

Marktwert: 20.000.000 €

Privat: Seit zehn Jahren mit Maddy Schoolderman zusammen, das Paar hat zwei Söhne

 

Mehr Huntelaar

Alle Tore vom "Hunter" aus der letzten Saison seht ihr in diesem Clip Checkt hier euer Wissen im Huntelaar-Quiz! Nicht so gut abgeschnitten? Mehr Infos über den holländischen Superstürmer gibts auf Huntelaars Spielerprofil bei Transfermarkt.de oder ihr schaut euch Klaas-Jans Spielerprofil beim FC Schalke 04. Die wichtigsten Stationen in Huntelaars Karriere haben wir in einer Bildergalerie für euch zusammengestellt!