Khedira kämpft für die WM

Der verletzte Nationalspieler Sami Khedira will unbedingt mit zur WM fahren.

Sami Khedira ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Nationalmannschaft. Beim Länderspiel gegen Italien erlitt er einen Kreuzbandriss - momentan befindet sich der Real-Star in der Reha. Ins Lauftraining ist er inzwischen wieder eingestiegen. Im DFB.de-Gespräch der Woche berichtet er von seinem innigsten Wunsch bei der WM mitspielen zu können, seinem Erfolgsgeheimnis und der Verbundenheit zum VfB Stuttgart!

Auf seiner Homepage steht: "Arbeit kombiniert mit Leiden ergibt den größtmöglichen Erfolg." Dass die Formel auch für die Zeit nach einer Verletzung gilt, beweist Sami Khedira momentan: ''Gerade in schwierigen Zeiten ist Erfolg zu allererst aber eine Kopfsache. Man muss sich bewusst machen, wofür man arbeitet, damit steigt dann auch die Bereitschaft, sich für den Erfolg zu quälen.'' Bis zur WM will der Real-Star wieder fit sein, trainiert jeden Tag in der Reha dafür. "Für mich ist es in der Reha ein Ansporn mehr, dass so viele Menschen an mich denken und mir das Beste wünschen", sagt Khedira im Interview auf dfb.de.

Auch Bundestrainer Jogi Löw weiß, wie wichtig der Topspieler für die WM ist. Auf der Presskonferenz am Montag in Stuttgart bestätigt er: "Khedira ist ein sehr, sehr wichtiger Spieler für die Mannschaft. Sein Ehrgeiz macht mir für seine WM-Teilnahme Hoffnung."

Gegen Chile spielt die Nationalelf in Stuttgart, Khediras Heimat. Für ihn definitiv ein Schmerzpunkt! Er selbst habe sich schon sehr darauf gefreut. "Noch mehr, weil ich schon vor drei Jahren beim Spiel in Stuttgart gegen Brasilien nicht dabei sein konnte. Dass es jetzt wieder nicht klappt, ist traurig. Ich hätte wirklich sehr gerne mal wieder in meinem alten Wohnzimmer gespielt." Denn obwohl er jetzt für Real Madrid spielt und da auch menschlich gereift ist, sei der Kontakt zu Stuttgart nie abgerissen. Sami beobachtet seinen Ex-Verein auch weiterhin- Und das nicht nur, weil dort sein 20-jähriger Bruder Rani Khedira spielt.

Das komplette Khedira Interview lest ihr auf dfb.de!!!