Kerber und Nguyen

Angelique Keber und Marcel Nguyen halten deutsche Olympia-Träume hoch!

Nicht Fabian Hambüchen - Nein, der junge Marcel Nguyen rettet die bisher enttäuschende deutsche Bilanz im Turnen bei den Olympischen Spielen in London. Auch im Tennis hält nicht wie erwartet Sabine Lisicki die deutschen Hoffnungen hoch - Doppel-Partnerin Angelique Kerber setzte sich in einem krassen Match gege Venus Williams durch und zieht das Ticket ins Viertelfinale.

Während viele deutsche Stars und Goldfavoriten bei den Olympischen Spielen in London bereits patzten, bekamen sie ihre große Chance: Tennis-Profi Angelique Kerber und der Youngster im deutschen Turner-Team Marcel Nguyen gehören zu den Überraschungen der letzten Tage.

Seine Silbermedaille ist ihm bereits sicher - Marcel Nguyen holte die erste deutsche Mehrkampf-Medaille im Turnen seit 76 Jahren. Für Angelique Kerber hat der Kampf um die Medaillenränge gerade erst begonnen. Im Viertelfinale trifft sie auf die Weltranglisten-Erste Wiktoria Asarenka (Weißrussland).

 

Marcel Nguyen's Karriere

Marcel Nguyen legte ein krasse Karriere hin: Er begann bereits im Alter von vier Jahren mit dem Turnen. Seit 2002 startete er für den Junioren-Nationalkader. 2005 nahm Marcel Nguyen in Melbourne erstmals an Weltmeisterschaften bei den Männern teil und wurde 16. am Barren.

Höhepunkt waren die Olympischen Spiele in Peking, bei denen sich das deutsche Team im Kampf um die Bronzemedaille knapp den USA geschlagen geben musste.

2009 konnte Nguyen seine ersten Erfolge als Mehrkämpfer verbuchen: Bei der Champions Trophy in Stuttgart belegte er den zweiten Platz, ebenso bei der nachfolgenden DM. Bei den Europameisterschaften 2010 in Birmingham war Marcel Nguyen Mitglied der Deutschen Mannschaft, die erstmals den Titel holte. Er gewann dazu noch Bronze am Boden.

Bei den Turn-Europameisterschaften 2011 in Berlin gewann Nguyen die Goldmedaille am Barren. Außerdem holte er die Bronzemedaille am Reck. Ein Jahr später verteidigte er in Montpellier den Europameister-Titel am Barren. Mit der Silbermedaille in London krönte der Turn-Star seine bisherige Karriere.

 

Angelique Kerber

Angelique Kerber ist 24 Jahre alt und bereits seit 2003 im Profitennis aktiv. Die Kielerin schwang mit drei Jahren zum ersten Mal den Schläger und ebnete mit der Unterstützung ihrer Eltern schon früh ihre Karriere. Nach ihrem Realschulabschluss widmete sich Kerber ausschließlich dem Tennis und wurde auf ihrem Weg von Vater Slawek trainiert und Mutter Beate gemanaget. Die Linkshänderin spielt in der aktuellen Saison der Tennis-Bundesliga für den Ratinger TC Grün-Weiß. Nach den US Open 2011 schaffte die 24 Jahre alte Linkshänderin damit zum zweiten Mal in ihrer Karriere den Einzug unter die besten Vier.