Karim Bellarabi: Darum spiele ich für Deutschland

Karim Bellarabi hat sich für Deutschland entschieden.
Karim Bellarabi hat sich für Deutschland entschieden.

Karim Bellarabi steht vor seinem Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw hat den 24-Jährigen erstmals zur DFB-Elf eingeladen. Damit hat sich der Leverkusener für Deutschland und gegen Marokko oder Ghana entschieden!

 

Bellarabi: Deutschland wegen Mama

Bellarabi: „Ich habe mich für Deutschland entschieden. Es gab Gespräche mit meiner Familie. Meine Mutter ist Deutsche. Ich bin hier geboren. Ich möchte für das beste Team auf der Welt spielen“, sagte der Offensivspieler zu seiner Entscheidung.

Bellarabi weiter: „Deutschland ist Weltmeister. Wer hätte noch vor zwei, drei Jahren gedacht, dass ich mal da mitspielen kann. Die Berufung ist eine Ehre für mich – und eine große Herausforderung. Viele von den Spielern kenne ich nicht. Ich lass mich überraschen und will mich anbieten.“

 

Bellarabi: Debüt für Deutschland winkt

Deutschland trifft in der EM-Qualifikation als nächstens auf Polen (11.10.) und Irland (14.10.). Bellarabi darf dabei auf sein Debüt in der Nationalmannschaft hoffen. Der Senkrechtstarter der Bundesliga gibt zu: „Als der Bundestrainer mich persönlich anrief, war ich einen Ticken aufgeregt.“

Die Nervosität wird Bellarabi wohl auch bei seinem ersten Spiel für Deutschland haben.

Der Kader der deutschen Nationalmannschaft im Überblick:

Tor: Manuel Neuer, Roman Weidenfeller, Ron-Robert Zieler

Abwehr: Jerome Boateng, Matthias Ginter, Erik Durm, Mats Hummels, Shkodran Mustafi, Antonio Rüdiger, Sebastian Rudy

Mittelfeld: Julian Draxler, Toni Kroos, Lukas Podolski, André Schürrle, Christoph Kramer, Thomas Müller, Mesut Özil, Karim Bellarabi

Sturm: Mario Götze, Max Kruse

Was hälst du von der Nominierung von Bellarabi? Poste deine Meinung als Kommentar unter diese News!