Julian Draxler

Julian Draxler jubelt nach seinem Traumtor zum 1:0 gegen Fürth – ein heißer Kandidat für das Tor der Monats!

Julian Draxler gehört wohl zu den vielversprechendesten Youngster der Bundesliga. Nicht umsonst hat Jogi Löw den Schalker, der am Donnestag seinen 19. Geburtstag feiert, zur EM2012 zumindest in den vorläufigen Kader berufen.

Gegen Greuther Fürth gelingt dem beidfüßigen Linksaußen ein ganz besondere Geniestreich: er nagelt den Fürthern kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit eine Granate derart heftig zwischen die Pfosten, dass die Kleeblätter dem Ball nur staunend hinterhersehen können! Was für eine Hütte – diese Bombe schafft es mit Sicherheit in die Auswahl zum Tor des Monats!

 

Julian Daxlers Karriere

Julian Draxler schnürt im Alter von 5 Jahren zum ersten Mal die Fußballschlappen und kickt für seinen Gladbecker Heimatverein BV Rentfort. Nach einer Zwischenstation beim SSV Buer 07/28 kommt er im Alter von 8 Jahren beim FC Schalke an. Der Grundstein für seine einmalige Karriere ist gelegt. Draxler bleibt den Königsblauen treu, durchläuft alle Jugendmannschaften bis er im Alter von 17 Jahren sein erstes Profispiel für den FC Schalke bestreitet – als er zum ersten Mal mit der A-Mannschaft auf dem Platz steht hat er noch nicht einmal einen Profivertrag unterschrieben. Drei Tage nach dem Liga-Debut werden dann Nägel mit Köpfen gemacht und Draxler unterschreibt einen Profivertrag bis 2014. Damit ist Julian Draxler der jüngste Schalker Bundesligaspieler in der gesamten Vereinsgeschichte und der viert Jüngste Liga-Neuling jemals. Sein erstes Pflichtspieltor für die A-Mannschaft knipst er im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den 1. FC Nürnberg. Drei Minuten nach seiner Einwechslung ballert er einen ähnlich satten Fernschuss wie gegen Führt zwischen die Pfosten: aus 22-Metern in den linken Winkel! Und entscheidet das Spiel damit in der 119. Minute!

Dass der Schalke-Youngster Talent hat, bleibt auch Jogi Löw nicht verborgen. Im Frühjahr 2012 nominiert er den 18-Jährigen in den vorläufigen Kader der Nationalmannschaft für die UEFA Euro in Polen und der Ukraine. Obwohl der frisch gebackene Abiturient beim Training gut mithält, schafft es dann aber doch nicht in den endgültigen Kader und muss doch vorzeitig die Heimreise antreten. Aber: aufgehoben ist nicht aufgeschoben! Wenn Julian Draxler die Fans weiter mit solchen Hammer-Hütten verwöhnt, dann steht er in Brasilien 2014 vielleicht schon im endgültigen Kader!

 

Mehr Draxler

Du willst mehr über Julian erfahren? Dann check Draxlers Profil beim Transfermarkt oder beim FC Schalke 04. Infos aus erster Hand bekommst du auf der offiziellen Homepage des Schalke-Younsgter! Oder du wirst direkt Fan und likest Draxler bei Facebook!

Hat Draxler das Zeug, Schalkes neuer Raul zu werden? Sag's uns im Voting!

Zieht euch dieses Traumtor rein!