Jubiläum: Lahm macht die 100 voll Nationalelf

Gegen Österreich macht Philipp Lahm sein 100. Länderspiel für Deutschland.

Am 18. Februar 2004 machte Philipp Lahm beim 2:1 gegen Kroatien sein erstes Länderspiel für Deutschland. Heute macht der Kapitän die 100 voll. Auch bei seinem Nationalelf-Jubiläum steht der Außenverteidieger in der Startelf - wie bei allen (!!!) Länderspielen zuvor auch.

Lahm macht die 100 voll. Und immer stand er dabei in der Startelf. Das ist mehr als rekordverdächtig, das ist eine Sensation! Für Philipp Lahm selbst ist sein Jubiläum Nebensache. "Es ist etwas Schönes, wenn man sein 100. Länderspiel vor der Haustür machen kann. Das Wichtigste ist natürlich, dass man gewinnt", sagt der Kapitän der Bayern und der Nationalmannschaft dazu.

Ein bisschen mehr schwärmen da schon seine Trainer. "Ich bin froh, hier zu sein, nur weil ich ihn trainieren darf", gibt Pep Guardiola zu Protokoll. Bundestrainer Jogi Löw nennt ihn "ein absolutes Vorbild an Seriosität und Einsatz".

Eine besondere Gratulation gab es von Stellvertreter Bastian Schweinsteiger. In einem offenen Brief in der Bild-Zeitung schrieb er: "Du bist nicht nur beim FC Bayern, sondern auch in der deutschen Nationalmannschaft ein super Kapitän. Einer, der sich um die Dinge auf und vor allem neben dem Platz kümmert. Einer, der einen 360-Grad-Blick hat. Einer, der für alle Leute und alle Themen immer ein offenes Ohr hat." Gemeinsam habe man noch viel vor. Den CL-Titel sehe Schweini "als Grundstein für eine noch erfolgreichere Zukunft, in der für uns weitere große internationale Titel möglich sind. Vielleicht ja auch der WM-Titel 2014."

 

Die Laufbahn von Philipp Lahm

59d6359e1b703f02c055820d6db83201

Lahm machte seine ersten Erfahrungen auf dem Fußballplatz bei seinem Heimatverein FT Gern. 1995 wechselte er dann in die Jugend des FC Bayern München. Ab 2001 spielte er dann schon für die Bayern-Amateure. Da er sich im Profi-Team der Bayern noch nicht durchsetzten konnte, wurde der junge Außenverteidiger 2003 für zwei Spielzeiten an den VfB Stuttgart ausgeliehen. Dort kämpfte er sich in die Startelf und wurde zum A-Nationalspieler. Seit 2005 ist Lahm wieder in München und nach überstandenem Verletzungspech setzte er sich auch bei den Bayern durch. 2006, 2008 und 2010 gewann er mit den Roten das Double (Meisterschaft und DFB-Pokal). 2011 wurde Lahm nach dem Abgang von Mark van Bommel Kapitän der Bayern. Die erfolgreichste Saison erlebte der Abwehr-Spieler 2012/13, als er mit den Bayern das Triple und im Anschluss noch den Supercup gewann. Sein Vertrag in München läuft noch bis 2016.

 

Karriere in der Nationalmannschaft

In der Nationalmannschaft debütierte Philipp Lahm am 18. Februar 2004 beim 2:1 gegen Kroatien. Schnell spielte er sich auch hier in die Startelf und stand 2004 in 15 von 16 möglichen Länderspielen auf dem Platz. Bei der Heim-Weltmeisterschaft 2006 erzielte Lahm im Eröffnungsspiel gegen Costa Rica in der sechsten Minute das erste Tor des Turniers. Die Kapitänsbinde übernahm Lahm das erste mal am 22. August 2007 nach der Auswechslung von Bernd Schneider beim Freundschaftsspiel gegen England. Bei der WM 2010 lief Lahm dann als Kapitän auf, nachdem sich Michael Ballack nur wenige Wochen vor dem Turnier schwer verletzt hatte. Da Ballack nach der Weltmeisterschaft nicht mehr ins Nationalteam zurück kehrte, erklärte Bundestrainer Jogi Löw im Juni 2011 Philipp Lahm offiziell zum Kapitän. Am 6. September absolvier er beim Spiel gegen Österreich zu Hause in der Allianz-Arena sein 100. Spiel für Deutschland.

 

Der private Philipp

Philipp und Claudia auf dem Oktoberfest.
Philipp und Claudia auf dem Oktoberfest.

Name: Philipp Lahm

Spitzname: Paolo, Wireless Lahm

Geboren am: 11.11.1983

Sternzeichen: Skorpion

Geboren in: München

Größe: 170 cm

Gewicht: 66 kg

Augenfarbe: grau-blau

Haarfarbe: dunkelblond

Familie: Seit 2010 ist Philipp mit seiner Frau Claudia verheiratet. Sohn Julian kam am 15. August 2012 zur Welt

 

Philipp Lahms Erfolge

2001: Deutscher A-Juniorenmeister (FC Bayern München)

2003: Deutscher A-Juniorenmeister (FC Bayern München), Debüt Bundesliga (VfB Stuttgart)

2004: Debüt Nationalelf (Deutschland)

2006: Deutscher Meister (FC Bayern München), DFB-Pokal (FC Bayern München), Dritter Platz WM 2006 (Deutschland), Silbernes Lorbeerblatt, UEFA Team of the Year, All-Star-Team WM 2006

2007: Ligapokal (FC Bayern München)

2008: Deutscher Meister (FC Bayern München), DFB-Pokal (FC Bayern München), Zweiter Platz EM 2008 (Deutschland), UEFA Team of the Year, All-Star-Team EM 2008

2010: Deutscher Meister (FC Bayern München), DFB-Pokal (FC Bayern München), Deutscher Supercup (FC Bayern München), Dritter Platz WM 2010 (Deutschland), Silbernes Lorbeerblatt, All-Star-Team WM 2010

2013: Deutscher Meister, DFB-Pokal, Champions League