Januzaj für Belgien zur WM?

Adnan Januzaj kann unter anderem für das Kosovo oder für Belgien spielen. Nun will Belgiens Trainer Marc Wilmots ihn gewinnen.

Nicht nur auf Vereinsebene ist Manchester Uniteds Super-Talent Adnan Januzaj heiß begehrt. Auch bei der Frage, für welches Nationalteam der gebürtige Belgier mit kosovarischen Wurzeln spielen wird, gibt es ein Tauziehen zwischen gleich mehreren Ländern. Jetzt will Belgiens Erfolgs-Trainer Marc Wilmots den 18-Jährigen Youngster für sich gewinnen und sucht dafür das Gespräch mit Januzaj, der im Sommer mit Belgien bei der WM rocken könnte.

Hazard, Lukaku, Kompany, Benteke, Fellaini, De Bruyne und, und, und – die Reihen der belgischen Nationalmannschaft sind voll mit internationalen Top-Stars. Einer, der auf dem besten Weg dahin ist einer zu werden, könnte jetzt dazukommen: Manchester Uniteds Adnan Januzaj soll künftig für die Auswahl von Marc Wilmots auflaufen. Kurios: Januzaj könnte theoretisch für gleich elf Nationalmannschaften an den Start gehen. Warum? Aufgrund verschiedener Umstände.

 

Ein Spieler, elf Nationalmannschaften

Geboren wurde er in Belgien, seine Eltern stammen aus dem Kosovo, dessen Nationalelf von der FIFA allerdings (noch) nicht anerkannt wird. Für die Türkei könnte Januzaj ebenfalls an den Start gehen – von dort stammen nämlich die Großeltern des United-Youngsters. Doch damit ist noch lange nicht Schluss.

Dadurch, dass der Kosovo zum ehemaligen Jugoslawien gehört, könnte Januzaj für alle Nationen, die aus Jugoslawien hervorgegangen sind, also Albanien, Serbien, Kroatien, Montenegro, Mazedonien, Slowenien, Kosovo und Bosnien-Herzegowina, spielen. Außerdem besteht noch die Möglichkeit, für England an den Start zu gehen, sofern Januzaj fünf Jahre lang kein Spiel für eine andere Nation gemacht hat.

 

Wilmots besucht Januzaj in England

Saukompliziert. Und rund vier Monate vor der WM will jetzt Marc Wilmots den entscheidenden Impuls bei Januzaj in Richtung Belgien, immerhin sein Geburtsland, setzen. Laut einem Bericht der belgischen Zeitung "Het Laatste Nieuws" suchte Wilmots nun das Gespräch mit Januzaj, um ihn davon zu überzeugen, für Belgien aufzulaufen. Angeblich hat der National-Trainer dem 18-Jährigen auch bereits einen Besuch in England abgestattet. Bislang schien dessen Interesse am National-Team seines Geburtslandes jedoch eher gering. Einladungen zu belgischen U-Spielen lehnte Januzaj immer wieder ab, lief stattdessen für englischen Jugend-Auswahlen auf.

Offiziell heißt es im Fall Januzaj bisher immer, der Youngster habe sich "noch nicht entschieden" – Gerüchten zufolge soll sein Vater aber darauf pochen, dass der Sohnemann für Kosovo aufläuft. Jüngst gab die FIFA zumindest schonmal grünes Licht für offizielle Freundschaftsspiele der Nationalmannschaft Kosovos. Mit jeder Menge Top-Stars im Team und der Qualifikation für die WM 2014 dürften die Karten des belgischen Nationaltrainers bei Januzaj allerdings auch nicht die schlechtesten sein.

Ein Spieler, elf Nationalmannschaften! Für welches Land sollte Adnan Januzaj aus eurer Sicht auflaufen und warum?

Mehr zum Thema: Belgiens Spieler des Jahres – der nächste Hazard ist bereits im Anmarsch!