Internationale Pokalspiele

CR7 glänzte im Spiel gegen Vigo mit drei Buden.

Während die deutschen Bundesliga-Teams sich in ihren Trainingslagern noch auf den Start der Rückrunde vorbereiten, rollt der Fußball anderswo schon wieder wie gewohnt. Internationale Pokalspiele gab es gestern in England, Spanien und Italien.

Den Titel "Weltfußballer des Jahres" hat er erneut verpasst, aber das hindert Cristiano Ronaldo nicht im geringsten am Toreschießen. Im Rückspiel des spanischen Pokals netzte CR7 mit neuem Schuhwerk (mehr dazu unten) gegen Celta Vigo dreimal ein, megastark! Nach der 1:2-Pleite im Hinspiel war Real von Anfang an gefordert, um einer Pokalblamage zu entgehen. Bei den Königlichen stand nach zwei Spielen mit Iker Casillas wieder die Nummer 1 im Kasten. Nachdem Ronaldo Real mit zwei Buden (3./24.) schon früh auf Siegkurs brachte, besorgte der portugiesische Superstar nach der gelb-roten Karte für Ramos (72.) drei Minuten vor dem Ende mit Hütte Nummer drei die engültige Entscheidung. Kurze Zeit später sorgte der deutsche Nationalspieler Sami Khedira für den 4:0-Endstand - Real zieht damit locker ins Viertelfinale des Copa del Rey ein, wo mit Valencia ein dicker Brocken auf Ronaldo, Özil und Co. wartet.


 

Juve schlägt Milan, Chelsea vor dem Aus

Ricardo Montolivo
Ricardo Montolivo

Im Viertelfinale des Coppa Italia empfing der Meister Juventus Turin den AC Mailand. Im Traditionsduell setzte sich die "alte Dame" am Ende mit 2:1 durch. Lange war es eine hart umkämpfte Partie - Milan erwischte einen guten Start und ging durch Shootingstar Stephan El Shaarawy bereits nach sechs Minuten in Führung. Juve antwortete schnell und glich die Führung der Gäste bereits in der 12. Minute aus - Giovinco ließ die Fans mit einem sehenswerten Freistoßtor jubeln. Die Entscheidung konnte in der Folge keines der beiden Teams herbeiführen - die logische Konsequenz: Verlängerung. Nachdem Juve in der regulären Spielzeit einige Chancen ungenutzt gelassen hatte, machte es Vucinic in der Verlängerung besser. Der Montenegriner traf in der 95. Minute zum entscheidenden 2:1 für Juve, die Entscheidung. Feierstimmung auch bei Lazio. Der Klub von Miro Klose gab sich beim 3:0-Sieg gegen Catania Calcio keine Blöße - der deutsche Nationalstürmer kam jedoch nicht zum Einsatz.

Vor dem Aus im englischen League-Cup steht derweil der FC Chelsea. Die Blues verloren im Halbfinal-Hinspiel überraschend mit 0:2 gegen Swansea City und stehen vor dem Rückspiel bei den Walisern bereits mit dem Rücken zur Wand. Um den K.O. noch zu verhindern brauchen die Blues, bei denen Neuzugang Demba Ba und Marko Marin eingewechselt wurden, im Rückspiel einen mega-starken Tag. Ähnlich klar sind vor dem Rückspiel die Voraussetzungen der anderen Halbfinalpaarung. Viertligist und Arsenal-Bezwinger Bradford City hat nach einem 3:1-Erfolg über Aston Villa beste Chancen auf den Finaleinzug.

 

Ronaldos neuer Treter!!!

Das ist der neue Schuh von CR7: Der CR Mercurial Vapor IX.
Das ist der neue Schuh von CR7: Der CR Mercurial Vapor IX.

Den goldenen Ball hat Messi ihm vor der Nase weggeschnappt. Mit dem CR Mercurial Vapor IX wird Cristiano Ronaldo das nicht passieren. Den neuen CR7-Treter gibt's zwar nicht in Edelmetall-Look, sondern nur in pechschwarz und schneeweiß, aber: der neue Schlappen sieht mindestens genauso edel aus! Und ein fettes "CR7" prangt meterweit lesbar auf der Flanke des limitierten Fußballschuhs. Dank des neuen Wunder-Schlappens könnte Cristiano im kommenden Herbst dann wieder den Goldenen Schuh der UEFA in den Händen halten. Der Real-Mega-Star hat seinen neuen Schuh in enger Zusammenarbeit mit Nike persönlich designt. Das Ergebnis ist ein auf 100 Paare limitierter Fußballschlappen in edler Optik mit eingebauter Torgarantie, denn: Gerade mal 180 Minuten getragen, hat Ronaldo mit dem CR Mercurial Vapor IX schon fünf Mal eingenetzt. Statistisch gesehen eine Quote, die mehr als doppelt so gut wie die seiner letzten Saison ist! Zu einem Doppelpack gegen Real Sociedad am vergangenen Wochenende gesellte sich gestern noch ein Dreierpack gegen Celta de Vigo im Copa del Rey.