Iker Casillas

[i]San Iker[/i] ist frischgekürter Welttorhüter und Spaniens National-Keeper – doch bei Real immer häufiger die zweite Wahl!

Iker Casillas ist heute unser Star des Tages. Der fünffache Welttorhüter hat es drauf – keine Frage! Doch bei Real Madrid kommt der 31-jährige Kapitän immer seltener zum Einsatz! Es herrscht Zoff bei den Königlichen! Warum José Mourinho den Top-Keeper bei Real immer häufiger die Bank drücken lässt.

Man muss kein Experte sein, um zu fühlen, dass bei den Königlichen von Real Madrid dicke Luft das Klima bestimmt. Es gibt Zoff im Estadio Santiago Bernabéu: Zwischen zwei rivalisierenden Lagern im Team, zwischen dem Team und Coach José Mourinho und zwischen Iker Casillas und Mourinho im Besonderen. Längst wird vermutet, dass Mourinho seinen Kapitän auf die Bank verbannt, um seine Macht zu demonstrieren. Doch: Bei den Fans kommt das gar nicht gut an. Im Estadio Santiago Bernabéu strafen sie José Mourinho ihrerseits immer häufiger mit gellenden Pfeifkonzerten ab.

 

Offiziell kein Zoff bei Real Madrid

Offiziell gibt es beim spanischen Meister allerdings keinen Zoff. Mourinho setze seine Nummer Eins auf die Bank, weil Ersatzkeeper Antonio Adan "derzeit einfach besser ist", sagt er. So recht glauben will das allerdings keiner und Casillas' fünfte Auszeichnung als Welttorhüter in Folge spricht auch eine deutliche Sprache. Gratulationen von Mourinho soll es nicht gegeben haben. Doch etwas ist faul im Estadio Santiago Bernabéu! Stein des Anstoßes: Sport-Journalistin und Iker Cassillas Freundin Sara Cabonero. Die hat in einer Talkshow Reals Mega-Star Cristiano Ronaldo als einen "egoistischen Individualisten" betitelt. CR7 war daraufhin mächtig angefressen, suchte die Konfrontation mit Casillas. Denn: CR7 und Mourinho glaubten in der Aussage der Sportjournalistin die Stimme Casillas zu hören.

 

Spanier gegen Portugiesen

Iker Casillas auf der Bank.
Iker Casillas auf der Bank.

Und das zu einem Zeitpunkt, zudem die königlichen Kicker untereinander ohnehin schon verzofft sind. Spanier und Portugiesen sind sich nach den großen Erfolgen der spanischen Nationalelf nicht mehr grün. Die Portugiesen um Cristiano Ronaldo, Pepe und Fábio Coentrão sollen neidisch auf die EM- und WM-Titel der Furia Roja sein, die spanischen Nationalkicker um Iker Casillas und Sergio Ramos hingegen allzu dreist mit ihren Titeln provozieren.

 

Der endgültige Bruch

Zum endgültigen Bruch zwischen Casillas und Mourinho kam es aber 2011, als der Real-Coach vor den anstehenden El-Clasico-Partien die Stimmung ordentlich aufheizte. Er stachelte die Nationalspieler der beiden Top-Klubs derart gegeneinander auf, dass selbst Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque Zweifel kamen, ob da überhaupt noch ein miteinander möglich war.

Da fasste sich Iker Cassilas ein Herz und griff zum Hörer. Er klingelte bei Carles Puyol und Xavi Hernandez durch, mit denen er privat befreundet ist, und leitete erste Friedensverhandlungen ein. Doch Mourinho bekam Wind davon, was sich da hinter seinem Rücken abspielte. Das schmeckte ihm gar nicht und er fühlte sich von seinem Kapitän verraten und betrogen. Nachdem Iker Casillas nach einem Clasico seine Barca-Nationalmannschaftskollgen umarmte, soll Mourinho ihn angefahren haben: "Geh doch gleich mit denen!"

 

Iker Casillas' Karriere

Geboren wird Iker Casillas am 20. Mai 1981 in Móstoles, einer Vorstadt etwa 18 Kilometer südwestlich von Madrid.

So ist es auch kein Wunder, dass der junge Iker seine Karriere im Alter von acht Jahren bei Real beginnt. Zehn Jahre später feiert er im königlichen Jersey sein Debüt in der Primera División, verdrängt den zu dem Zeitpunkt verletzten Bodo Illgner – von dem er viel gelernt hatte – aus der Stammelf, muss seinerseits den Platz im Kasten aber auch recht schnell wieder für César Sánchez freimachen. Im Champions-League-Finale 2002 gegen Bayer Leverkusen verletzt sich der jedoch und Casillas profitiert wieder von einer Verletzung des Torwarts. In einer unglaublich starken Partie sichert er mit einigen Glanzparaden die Trophäe für Real und sich selbst endgültig den Stammplatz im Tor der Königlichen. Der wackelt erst seit dem Zoff mit Mourinho...

 

Iker Casillas' Steckbrief

5eef5ef38bd654de4eed673b31a82ecb

Name: Iker Casillas Fernández

Spitzname: San Iker

Geburtsdatum: 20.05.1981

Alter: 31

Geburtsort: Móstoles, Spanien

Größe: 1,85 m

Gewicht: 85 kg

Nationalität: Spanien

Position: Torwart

Spielfuß: links

Marktwert: 35.000.000 €

Bei Real Madrid seit: 1989 (Jugendmannschaft)

Vertragslaufzeit: 30. Juni 2017

Vorherige Vereine:

Titel: Champions League (2000, 2002), Spanischer Meister (2001, 2003, 2007, 2008 und 2012), Weltpokal (2002), Welttorhüter (2008, 2009, 2010, 2011, 2012)