Ibrahimovic und Paris in der CL

Zlatan Ibrahimovic wie man ihn kennt – selbstbewusst feiert er sein Tor.

Zlatan Ibrahimovic steht für die großen Ziele von Paris SG. Die Tormaschine will mit seinem neuen Klub die Champions League aufmischen – am besten soll gleich der Titel her! Heute beginnt die K.o.-Phase mit der Achtelfinalpartie Valencia gegen Paris.

Heute Abend startet die Champions League ins neue Jahr. Paris SG muss im Achtelfinalhinspiel in Valencia antreten. Nicht nur für dieses Spiel gelten die Franzosen als Favoriten. Nachdem der Scheich-Klub in den vergangenen anderthalb Jahren über 250 Mio. Euro in neue Spieler investiert hat, will man die Top-Mannschaften in Europa aufmischen. Zlatan Ibrahimovic ist in Paris der Anführer und steht für die großen Ziele des Vereins. Für das Spiel gegen Valencia wurde Ibrakadabra in der Liga gegen Bastia zunächst geschont. In 66. Minute brachte Coach Carlo Ancelotti seinen Superstar und er dankte es mit seinem 21. Treffer im 21. Ligaspiel! Auch in der Champions League hat der schwedische Nationalstürmer bereits sieben Mal gescort. Diese Bilanz will Ibra heute ausbauen.

 

Ibrahimovic' Karriere

Zlatan Ibrahimovic wird am 3. Oktober 1981 als Sohn eines bosnischen Vaters und einer kroatischen Mutter in der schwedischen Großstadt Malmö geboren. Der junge Zlatan wächst im Problembezirk Rosengård auf, einer Großwohnsiedlung mit einem extrem hohen Ausländeranteil und großen sozialen Problemen. Und Zlatan wusste, wie man sich im Ghetto durchboxt. "Mein Vater arbeitete und hatte keine Zeit, mich zum Training zu bringen. Zu Fuß war es zu weit. Ich wusste, wie man Fahrräder klaut, und so habe ich eines gestohlen und bin damit losgefahren!" Denn als Ibrahimovic sechs Jahre alt ist, bekommt er sein erstes Paar Fußballschuhe geschenkt und entdeckt seine große Liebe – den Fußball!

Seinen ersten Profivertrag unterschreibt Ibra 1999 bei Malmö FF, dem Klub seiner Geburtsstadt, bei dem er auch in der Jugend viele Jahre spielte. Mit 12 Treffern ballert er Malmö zurück in Schwedens 1. Liga und weckt das Interesse internationaler Spitzen-Klubs wie Ajax Amsterdam. Im Sommer 2001 wechselt er für rund 8 Millionen Euro dann auch zum niederländischen Rekordmeister und macht in 110 Pflichtspielen 48 Tore für Ajax. Drei Jahre später blättert Juventus Turin 19 Millionen Euro für ihn auf den Tisch. Und: In Italien schlägt er ein wie eine Bombe, erzielt in seiner ersten Saison 16 Tore. Doch als Juve wegen Verstrickungen in einen Wettskandal zum Zwangsabstieg verdonnert wird, wechselt Zlatan für knapp 25 Millionen Ablöse zum Liga-Konkurrenten Inter Mailand. In drei Jahren ballert er in 116 Spielen 66 Hütten für Inter, bevor Ibra zu Barca geht. Mittlerweile kostet er schon stattliche 50 Millionen Euro. In der Saison 2009/10 knipst er in 45 Spielen 21 Mal für Barca – und das, obwohl er in der Rückrunde immer seltener eingesetzt wird. Er verkracht sich schließlich mit Barca-Coach Pep Guardiola, soll über ihn sogar gesagt haben: "Den Philosophen brauchen wir nicht. Der Zwerg (damit meint er Messi) und ich reichen völlig aus!"

Nach nur einer Saison in Spanien geht's also wieder nach Italien – diesmal zum AC Mailand. Bevor er vom Inter-Rivalen 2011 fest verplichtet wird, holen sie Ibra zunächst als Leihgabe. Ajax, Juve, Inter, Barca oder Milan – egal wo "Ibracadabra" in den letzten acht Jahren gespielt hat, führte der Super-Stürmer seinen Klub stets zur Meisterschaft. Das soll jetzt auch mit Paris Saint-Germain klappen. Schließlich zahlen die Franzosen Ibra 15 Millionen Euro netto pro Jahr.

 

Zlatan Ibrahimovic' Steckbrief

7d8a6108c2688c3dcce5753bbe8421f8

Geburtsdatum: 03.10.1981

Alter: 31

Geburtsort: Malmö, Schwede

Größe: 1,95 m

Gewicht: 89 kg

Nationalität: Schweden, Bosnien-Herzegowina

Position: Angriff – Mittelstürmer

Spielfuß: rechts

Marktwert: 37.000.000 €

Bei PSG seit: Juli 2012

Vertragslaufzeit: Juni 2015

Rückennummer: 18

Hobby: Jagen