HSV blamiert sich im Testspiel

Bedröppelte Gesichter beim Hamburger SV nach der 4:0-Packung von Dynamo Dresden.

Der Hamburger SV bekommt im Testspiel gegen Dynamo Dresden eine 4:0-Klatsche. Sämtliche Stars des HSV versagen, der Bundesligist erspielte sich keine einzige Torchance. Damit hat der HSV nun vier von fünf Testspielen verloren. Während der Sportchef tobt, äußert sich der Trainer gar nicht.

Riesen-Blamage für den Hamburger SV! Im Testspiel gegen den Zweitligisten Dynamo Dresden bekommen die Hamburger eine heftige 4:0-Klatsche. Dabei zeigen sich die Norddeutschen desolat, erspielen sich in den 90 Minuten keine einzige echte Torchance. "Das war eine Katastrophe. Ein Auftritt, der an Peinlichkeit nicht zu überbieten war", sagt HSV-Sportchef Oliver Kreuzer. Trainer Thorsten Fink behält seine Meinung lieber für sich. Das Schlimme war, dass die Hamburger die erste Halbzeit mit einer B-Elf bestritten und zur Pause "nur" mit 1:0 zurücklagen. Als in der zweiten Hälfte Rafael van der Vaart und weitere potentielle Stammspieler eingewechselt wurden, wurde es noch schlimmer. Der HSV bekam noch drei Buden eingeschenkt. Und das obwohl auch Dynamo Dresden Stammkräfte schonte und zudem am Montag noch ein Punktspiel gespielt hatte. In Hamburg schrillen alle Alarmglocken. Sollte auch noch das Pokalspiel am Sonntag gegen den Oberligisten SV Schott Jena in die Hose gehen, blüht dem HSV eine völlig verkorkste Saison.

Was denkt ihr, was beim Hamburger SV in dieser Saison drin ist?