Holtby wechselt zu Tottenham

Noch-Schalker Lewis Holtby: Im Sommer macht er den Abflug zu Tottenham.

Schon etwas länger steht fest: Lewis Holtby wird Schalke 04 verlassen. Nun ist auch raus wohin es geht: Holtby ist sich mit Premier-League-Club Tottenham Hotspur einig. Im Sommer wechselt der Junioren-Nationalspieler auf die Insel.

Liverpool, Everton, Arsenal. Seit klar war, dass Lewis Holtby Schalke verlassen wird, wurden so einige Premier-League Clubs als neuer Verein für Holtby gehandelt. Nun ist sich Holtby mit dem englischen Traditionsklub Tottenham Hotspur einig. Der Deal: Holtby wechselt im Sommer, nach Ablauf seines Vertrags auf Schalke, ablösefrei auf die Insel. Da sich die Londoner die Kohle für eine Ablöse in diesem Fall sparen, könnte Holtby ein Vertrag mit krass viel Kohle bei den Spurs winken. Dazu geht sein Traum von der Premier-League in Erfüllung.

 

Überzogene Gehaltsforderungen bei Schalke?

Zuletzt wurde viel spekuliert, warum Holtby seinen im Sommer endenden Vetrag bei den Königsblauen nicht verlängert hat. Einige Fans und Zeitungen vermuten, dass der Verein mit Holtby´s Gehaltsvorstellung nicht einverstanden ist. Holtby ein Gierschlund? Ob die Kohle wirklich der einzige Grund für Lewis war nicht zu verlängern, ist zumindest fraglich. Denn fest steht: Lewis´ Traum ist es, als Sohn eines englischen Vaters und einer deutschen Mutter, in der Premier-League zu kicken. Da bisher nur englische Vereine gehandelt wurden, ist es eher unwahrscheinlich, dass Holtby sich mit übertriebenen Gehaltsvorstellungen ins Abseits manövrierte.

 

Keine Trennung mehr im Winter

Holtby im Trikot der Alemannia
Holtby im Trikot der Alemannia

Zunächst hieß es, dass Holtby und Schalke am Ende der Saison, nach Ablauf des Vertrages, getrennte Wege gehen würden. Doch dann mehrten sich Spekulationen, dass Holtby schon in der laufenden Winterpause den Abflug Richtung Premier-League machen könnte. Schalke hätte durch diese Variante noch Kohle für Holtby abgreifen können. Aber jetzt steht fest: Holtby geht erst im Sommer, Schalke schaut kohlemäßig in die Röhre. Dafür können die Königsblauen bis zum Saisonende mit Holtby, der zu Beginn der Saison mega-starke Aufritte hinlegte, planen. "Bisher gibt es keine Anfrage. Der Berater hat uns mitgeteilt, dass Lewis seinen Vertrag bis zum Saisonende erfüllen wird", sagte Manager Horst Heldt vor einigen Tagen. Für Schalke hat sich also nichts geändert.

Doch ein ganz anderes Problemfeld tut sich für Schalke und Manager Heldt auf: Die Spekulationen über die Gehaltsvorstellungen von Lewis haben Medien und vor allem einige Schalke Fans wütend gemacht. Insbesondere auf Facebook und Twitter machten viele Schalke Fans ihrem Ärger über den "Söldner" Luft, ob berechtigt oder nicht. Die Reaktionen waren heftig und reichten bis hin zu krassen Beleidigungen gegenüber Lewis. Die nach dem schlechten Hinrundenabschluss und dem Rauswurf von Huub Stevens ohnenhin angespannte Situation im Umfeld des Traditionsklubs wurde durch das "Problem Holtby" nicht grade entspannt. Hätte Holtby, dessen Leistungen gegen Ende der Hinrunde stark nachließen, direkt die Biege in Richtung Premier-League gemacht, wäre zumindest eines der vielen Strohfeuer auf Schalke erloschen.

Holtby verlässt Schalke und wagt das Abenteuer Premier-League. Der richtige Schritt? Was meint ihr?

 

Steckbrief Lewis Holtby

Name: Lewis Harry Holtby

Geburtsort: Erkelenz

Geburtsdatum: 18.09.1990

Alter: 22

Größe: 1,72 m

Position: Mittelfeld

Marktwert: 11 Millionen €

Bisherige Vereine: Alemannia Aachen

Schalke 04

VfL Bochum (ausgeliehen)

Mainz 05 (ausgeliehen)

Schalke 04

 

Mehr zum Thema

Zieht euch hier alle Transfers und Gerüchte der Winterpause in unserer Galerie rein!