Holger Badstuber: Erneute Operation nötig!

Holger Badstuber hat sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzt und muss operiert werden.
Holger Badstuber hat sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzt und muss operiert werden.

Ist das bitter: Holger Badstuber muss sich wieder einer Operation unterziehen!

Holger Badstuber zog sich beim 2:0-Erfolg seiner Bayern gegen Stuttgart einen Muskelsehnenriss im linken Oberschenkel zu. Das bedeutet: Der Abwehrspieler muss erneut unter’s Messer, eine Operation ist unumgänglich!

 

Badstuber: "Ich gebe nicht auf"

Diese Diagnose stellte Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nach einer genaueren Untersuchung. „Natürlich bin ich in diesem Moment sehr enttäuscht”, sagte Holger Badstuber zur erneuten Verletzung. „Aber mittlerweile weiß ich ja, wie man mit so einer Situation umgeht. Ich werde wiederkommen und dann dort weitermachen, wo ich mich jetzt nach meiner langen Verletzungspause hingekämpft hatte. Ich gebe nicht auf!”

 

Wie viel Pech kann ein Mensch eigentlich haben? Nach zwei Kreuzbandrissen und rund zwei Jahren Pause hat sich der 25-Jährige zu Saisonbeginn erst wieder ins Team gekämpft und mit guten Leistungen überzeugt. Doch nun ein erneuter Rückschlag für den ehemaligen Nationalspieler! Die Verletzung zog er sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers zu.

 

Badstuber: OP und Reha

Die Operation soll in den nächsten Tagen stattfinden, auch eine Reha ist geplant. Wie lange Holger Badstuber ausfallen wird, dazu machte der FC Bayern München keine Angaben. Experten gehen davon aus, dass es bis zu drei Monate sein können. Damit würde er die komplette Hinrunde verpassen.