Henrikh Mkhitaryan verletzt! Schock beim BVB

Henrikh Mkhitaryan bleibt nach seinem Tor verletzt liegen.

+++UPDATE+++ Henrikh Mkhitaryan fällt vier Wochen aus! Er hat einen Teilriss des vorderen Syndesmosebandes! Damit verpasst der 25-Millionen-Neuzugang den Saisonauftakt – bitter!

Wie sich nun herausstellte hat sich Mkhitaryan einen Teilriss des vorderen Syndesmosebands zugezogen und fällt vier Wochen aus. Sein Einsatz zum Saisonstart ist somit so gut wie sicher ausgeschlossen. Weiter unten lest ihr die ursprüngliche Meldung.

 

Video von Mkhitaryans Verletzung (bei 1:25)

Schock bei Borussia Dortmund: Im Testspiel gegen den FC Luzern knickt Star-Einkauf Henrikh Mkhitaryan um und muss verletzt ausgewechselt werden.

Bei seinem Treffer zum 3:1 (Endstand 4:1) knickte Henrikh Mkhtaryan unglücklich um und konnte nicht mehr weiterspielen. Laut Dortmund-Trainer Jürgen Klopp ist der Knöchel des Armeniers dick und bandagiert. Die Schwere der Verletzung kann erst heute bei einer Kernspin-Untersuchung festgestellt werden. Im besten Fall ist nicht viel passiert, beim Umknicken im Sprunggelenk können aber auch schnell Bänder reißen, was eine Pause von zwei bis sechs Wochen bedeuten könnte.

Das Testspiel verlief ansonsten zur vollen Zufriedenheit des BVB. Bereits in der 9. Minute erzielte Youngster Marvin Ducksch die Führung für Dortmund, in der 28. Minute erhöht Robert Lewandowski per Kopf auf 2:0. Nach dem Gegentreffer durch Dario Leczano (38.) stellt Mkhitaryan den Zwei-Tore-Vorsprung in der 42. Minute wieder her und knickt dabei um. Marco Reus besorgt in der 55. Minute dann den 4:1-Endstand.