Hannover-Angebot im Internet veröffentlicht

Pedro Leon hat das Angebot von Hannover 96 bei Twitter veröffentlicht.
Pedro Leon hat das Angebot von Hannover 96 bei Twitter veröffentlicht.

Die Verantwortlichen von Hannover 96 sind stinksauer: Ein Spanier hat das Angebot von Hannover 96 im Internet veröffentlicht!

Sowas sieht man auch nicht alle Tage: Der Spanier Pedro Leon vom FC Getafe hat ein offizielles Angebot von Hannover 96 bei Twitter veröffentlicht. Dirk Dufner, Manager der Niedersachsen, bestätigte gegenüber „Bild“ bereits die Echtheit des Schreibens.

So sieht das offizielle Angebot von Hannover 96 aus.
So sieht das offizielle Angebot von Hannover 96 aus.
 

Hannover-Angebot zu niedrig

Hannover 96 bot eine Million Euro plus einer Beteiligung in Höhe von 25 Prozent an einem möglichen Weiterverkauf Leons. Damit war Getafe-Präsident Angel Torres aber nicht einverstanden, im Sommer 2013 bezahlte er noch 6 Millionen Euro für den damaligen Spieler von Real Madrid.

Die Hannover-Verantwortlichen Dirk Dufner und Präsident Martin Kind zeigten sich fassungslos über die Veröffentlichung des Transfer-Angebots. „Das ist schlechter Stil vom Spieler. Wir wurden benutzt! Aber er hat das Theater für sich genutzt. Pedro war eine von fünf, sechs Optionen für die rechte Mittelfeldseite“, sagte Dufner der „Bild“. Martin Kind: „So etwas habe ich noch nie erlebt. Wir sind hier Opfer, wurden missbraucht. Im Fußball gibt es keine Spielregeln. Als Konsequenz aus dieser Geschichte werden wir die Angebote nur noch direkt an die Vereine schicken.“

 

Pedro will verkauft werden

Hintergrund: Für Getafe darf Pedro Leon in der Hinrunde nicht auflaufen, da der Klub sonst die vom spanischen Ligaverband gesetzte Gehaltsobergrenze von 17 Millionen Euro überschreiten würde. Spanische Vereine dürfen maximal 70 Prozent ihrer Einnahmen für Spielergehälter ausgeben.

Durch die Veröffentlichung des Angebots will der 27-Jährige Druck auf seinen Verein für einen Wintertransfer machen. Sein Verein hat zuvor behauptet, dass keine Angebote für ihn vorliegen würden.

Anstelle von Pedro Leon hat Hannover den Franzosen Jimmy Briand (29) für die rechte Seite verpflichtet.