Gustavo: Blues oder Wölfe? Chelsea oder Wolfsburg?

Hier gibt Luiz Gustavo noch alles für die Bayern!

Für ihn wird es eng im System von Pep Guardiola: Luiz Gustavo könnte den FC Bayern bald verlassen! Die Mannschaft hat im Mittelfeld mehr als genug Hammer-Spieler. Und: Es gibt schon Interessenten – aus der Bundesliga und aus England.

Durch Guardiolas wahrscheinliche Umstellung aufs 4-1-4-1-System fällt die Doppelsechs weg, auf der bisher zwar auch Javi Martinez und Bastian Schweinsteiger gesetzt waren. Aber: Luiz Gustavo war das unmittelbare Back up für die beiden auf dieser Position, stand oft sogar die vollen 90 Minuten auf dem Rasen. Wenn es jedoch nur noch einen Sechser gibt, wird es schwer für Luiz Gustavo oft genug zum Einsatz zu kommen.

Bankdrücken kann sich der Brasilianer allerdings nicht erlauben, schließlich möchte er 2014 zur WM in seinem Heimatland antreten! Und dass er in der brasilianischen Nationalmannschaft eine wichtige Rolle spielt, hat der 25-Jährige gerade bewiesen: Beim Confed Cup war ihm sein Stammplatz sicher, zusammen mit seinem Team holte er den Titel!

Dank seiner geilen Leistung beim Confed Cup sind jetzt auch andere Klubs auf den defensiven Mittelfeldspieler aufmerksam geworden! In der Bundesliga hat der VfL Wolfsburg vor sich Luiz Gustavo zu schnappen: „Luis Gustavo erfüllt alle Kriterien“, so Klaus Allofs im „Kicker“. Bei den Wölfen wäre ihm ein Stammplatz absolut sicher!

Doch auch in der Premier League ist man heiß aus Luiz Gustavo: Der FC Chelsea möchte den Spieler verpflichten!

Was meint ihr? Soll Luiz Gustavo zu Chelsea wechseln – oder ist er beim VfL Wolfsburg besser dran? Oder alles Quatsch und er soll beim FCB bleiben?