Gonzalo Castro

Gonzalo Castro beim Torschuss - Gestern war er nicht zu halten!

Gonzalo Castro war der überragende Spieler beim 4:0-Sieg bei Rapid Wien in der Europa League. An drei der vier Tore war er direkt beteiligt - stark! Jetzt steht Bayer Leverkusen auf dem ersten Platz in der Gruppe und ist auf dem besten Weg in die nächste Runde einzuziehen.

Gonzalo Castro ließ es gestern Abend in Wien so richtig krachen: Mit Bayer Leverkusen musste er zum Europa-League-Auswärtsspiel zu Rapid. Kein leichter Gegner wie die Vergangenheit zeigte: Gegen deutsche Teams konnte Rapid zuhause in Wien sieben von neun Spielen gewinnen. Die einzige Heim-Niederlage gegen eine deutsche Mannschaft gab es gegen den [search: Bayern]FC Bayern[/search] in der Champions-League-Saison 2005.

Doch gestern gabs für die Jungs aus der österreichischen Hauptstadt eine dicke Packung - Bayer Leverkusen ballerte Rapid mit einem 4:0-Sieg aus dem eigenen Stadion. Überragender Mann auf dem Platz war Leverkusens Mittelfeld-Motor Gonzalo Castro. Der wendige Spielmacher bereitete das 1:0 durch Philipp Wollscheid mit einem wunderschönen Eckball vor. Das 2:0 erzielte Castro dann selbst. In der Nachspielzeit knipste er dann auch noch seine zweite Bude und erhöhte auf 4:0. Eine super Vorstellung der Werkself! Jetzt führen sie die Gruppe K mit sieben Punkten aus drei Spielen an. Rapid Wien ist mit null Punkten abgeschlagen Letzter.

 

Castros Karriere

Das Fussballspielen lernte der deutsch-spanische Gonzalo Castro bei seinem Heimatclub Post SV Wuppertal. Mit neun Jahren wechselte er in die Jugendmannschaft von Bayer 04 Leverkusen. Mit 17 Jahren lief er bereits für die Profimannschaft in der Bundesliga und Champions League auf. 2006 wurde er vom defensiven Mittelfeldspieler zum Außenverteidiger umgeschult und spielte dann auf der rechten Abwehrseite. Sein größter Erfolg mit Bayer war die Vize-Meisterschaft in der Saison 2010/11.

Castro jubelt mit Mesut Özil
Castro jubelt mit Mesut Özil

Mit 18 Jahren entschied sich Castro im Falle einer Nominierung für die deutsche und nicht für die spanische Nationalmannschaft aufzulaufen. 2006 wurde er dann nach vielen überzeugenden Spielen in den Kader der U21-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Portugal berufen. Im Turnier konnte Castro durch solide Leistungen stets überzeugen. 2009 fand dann die U-21-Europameisterschaft in Schweden statt. Im Finale gewannen die deutschen Jungs mit 4:0 gegen England und sicherten sich den Titel - Castro erzielte damals den 1:0-Führungstreffer!

Für die A-Nationalmannschaft stand der Deutsch-Spanier erstmals 2007 beim EM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien im Kader. Insgesamt kam er unter Jogi Löw auf 5 Länderspiele.

 

Steckbrief

Name: Gonzalo Castro

Geburtstag: 11.06.1987

Geburtsort: Wuppertal

Größe: 1,71m

Gewicht: 74

Nationalität: Deutsch, Spanisch

Position: Mittelfeld

Marktwert: 9 Mio. Euro