Götze: Angst vor gelber Wand

Hardcore-Fans: Die Gelbe Wand auf der Dortmunder Südtribüne.

Beim Top-Spiel am Samstag kehrt Mario Götze mit den Bayern an seine alte Wirkungsstätte im Signal Iduna Park zurück. Der Ex-Dortmunder zittert vor der Gelben Wand.

Einst wurde er von ihr verehret, jetzt muss er sie fürchten – die Gelbe Wand auf der Südtribüne im Dortmunder Signal Iduna Park. Wenn Mario Götze mit den Bayern am Samstag zum Bundesliga-Gipfel nach Dortmund reist, lastet eine ungeheure Belastung auf dem 21 Jahre jungen Ex-Borussen.

"Das wird einer der schwersten Momente meiner Karriere, gestand Götze jetzt im Kicker. Es wird hitzig in Dortmund, denn viele BVB-Anhänger – ganz besonders in der Gelben Wand – haben ihm dem Überraschungstransfer zum Erzrivalen aus Bayern bis heute nicht verziehen. Nachdem Götzes 37-Millionen-Deal bekannt wurde, hielt sich der Youngster nicht mehr in Dortmund auf, sondern laborierte in der Pfalz an einer Verletzung. Für viele BVB-Fans wird es also das erste Wiedersehen mit Mario Götze.

Doch es geht noch um viel mehr als das! Dortmund muss gegen Tabellenführer Bayern unbedingt gewinnen, um im Rennen um die Meisterschaft den Anschluss nicht zu verlieren. Mit einem Sieg könnten Götze, Ribery und Co. ihren Vorsprung auf den BVB auf sieben Punkte ausbauen.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke appellierte zwar an die Fans, den abtrünnigen Ex-Borussen nicht mit Pfiffen zu bestrafen, doch es ist sehr wahrscheinlich, dass seine gut gemeinten Worte auf taube Ohren stoßen. "Die Emotionen spielen während der 90 Minuten verrückt, da kann man es keinem übel nehmen, wenn es doch Pfiffe gibt", sagte Götzen Ex-Team-Kollege Ilkay Gündogan.

Denkt ihr, die Gelbe Wand wird Götze am Samstag auspfeifen?