Gerald Asamoah

602a7321f7b7a407d05d51d8cbd84dd3

Ex-Schalke Star Gerald Asamoah hat schon eine beachtliche Karriere hinter sich: Nach 12 Jahren in Gelsenkirchen und einer Zwischenstation beim FC St. Pauli will der gebürtige Ghanaer nun den Zweitligisten Greuther Fürth zum Erfolg führen. Spannend wird es heute beim Spiel gegen den Borussia Dortmund oder wie Aasamoah sagt: „Lüdenscheid“; als ehemaliger Schalker ist die Herausforderung gegen den Tabellenersten zu gewinnen natürlich besonders groß und den Namen „Dortmund“ mag er erst gar nicht aussprechen!

Doch der sympathische und fröhliche Spieler macht nicht nur als Fußballer von sich reden, erst jüngst ist er in die Hotelbranche eingestiegen – er eröffnete im Januar in seinem Heimatland Ghana ein Hotel mit dem Namen „Asa Royal“. Witzig: Das Hotel ist mit seinem blau-weißen Design komplett im Schalke-Stil gehalten. Und schon vor 2 Jahren ist Gerald Asamoah dem Fußball „fremdgegangen“, da ließ er sich in der Hamburger Speicherstadt nieder – mit seinem Café „C'Asia“.

Asamoah denkt jedoch nicht nur an seine Karriere, er engagiert sich nämlich auch für herzkranke Kinder und hat dafür eigens eine ganze Stiftung ins Leben gerufen: die Gerald Asamoah Stiftung für herzkranke Kinder

Das finden wir gut! Ihr auch? Und was denkt ihr über ihn und Greuther Fürth? Hat die Mannschaft gemeinsam mit Gerald Asamoah eine Chance gegen Dortmund? Werden sie in die Erste Liga aufsteigen? Diskutiert mit uns!

Bilder von seinem Hotel

Die Internetseite seines Cafés

Ein Interview von heute mit Gerald Asamoah und Mike Büskens auf kicker.de

Seine Facebookseite

Und die Facebookseite seiner Stiftung