Gegen Bayer: HSV holt Dreier! Hamburger SV rettet wichtige Punkte – Bayer Leverkusen muss um CL-Plätze zittern

Torschütze Hakan Calhanoglu

Der Hamburger SV schießt sich (zumindest vorerst) in Sicherheit und Bayer Leverkusen patzt weiter – und muss jetzt sogar um die CL-Plätze bangen.

Im Kampf um den Klassenerhalt ist dem HSV am Freitagabend ein wichtiger Sieg gelungen. Im heimischen Stadion konnte die Elf von Trainer Mirko Slomka knapp gegen die Gäste aus Leverkusen gewinnen.

Den Anfang macht Hakan Calhanoglu. Der 20-Jährige trumpfte mal wieder mit einem einer wuchtigen Distanzschüsse auf und brachte den HSV bereits nach vier Minuten in Führung. In einer rasanten Partie wechselten sich die Torchancen auf beiden Seiten ab: Nur kurz nach Calhanoglus Traumtor scheiterte Leverkusens Superyoungster Julian Brandt an einer Glanzparade von HSV-Keeper René Adler. Auf Seiten des HSV verpasste Lasogga-Ersatz Jacques Zoua eine Chance, genauso wie Verteidiger Michael Mancienne, der nach einer Standardsituation fast per Fallrückzieher eingenetzt hätte.

Julian Brandt und Hakan Calhanoglu
Julian Brandt und Hakan Calhanoglu

cfdb76da239f5d52e3d6c3d51e81c5d8

Die Werkself vergab ebenfalls weitere Großchancen: Unter anderem Stefan Kießling (22.) und Heung-Min Son (36.) konnten nicht ausgleichen.

Erst in der zweiten Hälfte gelang Julian Brandt der Anschlusstreffer, bei dem sich René Adler ziemlich blamierte. Obwohl er die Kugel schon fast hatte, lenkte er den Ball noch ins eigene Netz.

Der Befreiungsschlag für den Hamburger SV gelang aber erst Heiko Westermann in der 82. Minute. Emre Can hätte in der Nachspielzeit fast noch ausgeglichen – René Adlers überragender Reaktion ist es zu verdanken, dass es beim 2:1 blieb, damit bügelte er seinen vorangegangen Patzer wenigstens ein wenig aus.

Leverkusen-Trainer entlassen!

Leverkusen muss nun um die CL-Plätze zittern: Falls der VfL Wolfsburg in Dortmund gewinnt, rutscht die Werkself auf die Europa League Plätze ab. Und Konsequenzen hatte das ganze auch schon:

Trainer Sami Hyypiä ist nach dem Spiel gefeuert worden!