Galatasaray Istanbul erhält harte Strafe von der UEFA

Galatasaray Sperre UEFA
Gala spielt nächste Saison in keinem internationalen Wettbewerb

Das wird Weltmeister Lukas Podolski überhaupt nicht gefallen: Die UEFA hat Galatasaray Istanbul für die kommende Spielzeit von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. Der türkische Meister wird somit bis zur Saison 2017/2018 weder in der Europa League noch in der Champions League auflaufen. 

 

Darum wurde Gala gesperrt

Der Grund für Galas Sperre ist ein Verstoß gegen das Financial Fair Play der UEFA. Die Vorschrift besagt, dass ein Verein nicht deutlich mehr Geld ausgeben darf, als er einnimmt. Genau das wurde Istanbul nun aber vorgeworfen. Neben der Sperre kommt übrigens noch eine weitere Strafe der UEFA hinzu: Das Team von Lukas Podolski und Wesley Sneijder muss ebenfalls die Gesamtkosten für seine Spieler in den nächsten beiden Geschäftsjahren reduzieren. 

Fatih Isbecer, de Generalsekretär von Galatasaray, hat bereits angekündigt, das Urteil noch einmal sehr genau untersuchen zu wollen. Ein Einspruch gegen das Urteil scheint daher wahrscheinlich. 

Die Sanktion der UEFA ist für den türkischen Traditionsklub gerade eines von vielen Problemen. In der Liga befindet sich Gala zur Zeit nur auf Platz 5. Somit wären sie ohnehin nicht für das internationale Geschäft qualifiziert. Auch aus der Europa League haben sich die Istanbuler vorzeitig verabschiedet. In der Zwischenrunde unterlag Galatasaray Miroslav Kloses Lazio Rom.   

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!