Fünf Regeln für Nationalspieler

2614d0aadb32d24eb7bc4af8410b9e7d

Der Ausrüster-Ärger um Mario Götze schlägt große Wellen. Vor allem weil der Bayern-Star sich erst vor kurzem einen ähnlichen Ausrutscher leistete. Bei seiner Präsentation in München trug er ein Nike-Shirt und auch bei bei der Nationalmannschaft prangte das Zeichen seines privaten Sponsors auf den Stutzen. Beide Teams werden aber von Adidas ausgerüstet. Der Zoff ist also verständlich. Zukünftig will sich Götze an die Kleiderordnung des DFB halten. Bei ihm wird man genauer hinschauen. Aber welche Regeln und Verbote gibt es noch für unsere Nationalspieler?

Kleiderordnung bei öffentlichen Terminen

Bei offiziellen Terminen müssen die Nationalspieler in Adidas-Sachen erscheinen. Das gilt auch für die An- und Abreise, bei Pressekonferenzen und Sponsorentermine. Nur bei den Schuhen haben die DFB-Stars die freie Wahl. Das betrifft sowohl Fußball- als auch Freizeitschuhe.

Haben die Spieler allerdings Freizeit auf einer Länderspielreise, ist die Kleiderordnung außer Kraft gesetzt.

Keine Kritik an Mitspielern und am Trainer

Kritik an Teamkollegen und am Bundestrainer in der Öffentlichkeit ist untersagt. Dazu muss jedes Interview beim Pressesprecher des DFB angemeldet werden.

Auftreten als Botschafter

Die Nationalspieler treten als Botschafter des DFB auf. Um das Image des deutschen Fußballs zu stärken, ist freundliches Auftreten gegenüber Fans und Sponsoren angesagt.

Festgelegte Ausgangszeiten

Die Anreise- und Ausgangszeiten schreibt der DFB seinen Spielern vor. Zu einem Länderspiel müssen die Nationalspieler am Vortag bis 22 Uhr im Teamhotel erscheinen. Ausnahmen können gelegentlich gewährt werden. So müssen die Kicker bei Heimspielen nicht zwingend im Mannschaftshotel schlafen.

Kein Alkohol und keine Zigaretten

Zigaretten und Alkohol sind ein absolutes No-Go!

Auch hier gibt es hin und wieder Ausnahmen. Zum Beispiel, wenn die Qualifikation zu einem Turnier geschafft wird oder noch besser, ein solches Turnier gewonnen wird. Dann gibt's bekanntlich auch den ein oder anderen Schluck Alkohol für die Nationalspieler...